Logo/Hauptseite des SSG Psychologie
Logo/Hauptseite der Saarländischen Universitäts- und Landesbibliothek

TV-Tipp: Langlauf in die Sucht

23. Juni 2014 – 13:52 wal (618x aufgerufen)

602133_web_R_K_B_by_Petra Bork_pixelio.deViele Menschen treiben in ihrer Freizeit gerne Sport. Im Regelfall wird in einem gesunden Maß trainiert. Doch was, wenn man immer mehr Sport treiben muss, um sich gut zu fĂŒhlen? Und ab wann wird Sport eigentlich gefĂ€hrlich? Laut einer Studie leiden 3-4% der Deutschen unter einer „Sportsucht“. Die Betroffenen gehen sportlichen AktivitĂ€ten in so einem großen Ausmaß  nach, dass sie Warnsymptome des eigenen Körpers wie beispielsweise MĂŒdigkeit oder Schmerzen einfach ĂŒbergehen. In ExtremfĂ€llen kann die Sucht so ausgeprĂ€gt sein, dass die eigene Gesundheit oder die sozialen Bindungen vernachlĂ€ssigt werden.

Zu sehen ist die Sendung am Donnerstag, den 10.07.14 um 12:00 auf Phoenix.

Mehr zum Artikel

Bildquelle: © Petra Bork / pixelio.de

Teile mit anderen
twitter Logofacebook LogoDigg LogoDel.icio.us LogoFriendFeed-Logomr. Wong iconXing iconGoogle +1 icon
Symbole von http://www.wpzoom.com

Niederlagen machen Hunger auf Ungesundes

19. September 2013 – 16:09 kri (611x aufgerufen)

Doppelter Cheeseburger

Einen Lieblingssport und eine Lieblingsmannschaft zu haben kann manchmal ganz schön Stress bedeuten. So schön und berauschend der miterlebte Sieg des eigenen Teams sich anfĂŒhlen kann, kann eine Niederlage genauso deprimierend und niederschmetternd sein. TatsĂ€chlich konnte gezeigt werden, dass sich Ergebnisse von wichtigen Sportereignissen stĂ€rker auf das Leben der AnhĂ€nger auswirkt als bisher angenommen. Eine neue Studie weist darauf hin, dass auch das gesunde Essverhalten nach Niederlagen leidet. EnttĂ€uschte Sportbegeisterte neigen nach einem Spiel vermehrt zu fettigen, ungesĂŒnderen Lebensmittel als ĂŒblich

 

Mehr zum Artikel

 

Bildquelle: © Sebastian Karkus  / pixelio.de

 

 
Teile mit anderen
twitter Logofacebook LogoDigg LogoDel.icio.us LogoFriendFeed-Logomr. Wong iconXing iconGoogle +1 icon
Symbole von http://www.wpzoom.com

Zeitlupe im Hirn

6. September 2012 – 14:45 kri (931x aufgerufen)

Zwei Volleyballspieler

Zum Spannungsaufbau nutzen Regisseure oft die Methode der Zeitlupe. Eine kurze, aber fĂŒr den weiteren Verlauf entscheidende Szene wird verlangsamt dargestellt. So wird ein Sportler gezeigt,  wie er einen Ball anvisiert, sich zu ihm hinbewegt, zum finalen Schlag ausholt und ihn dann meist erfolgreich verwandelt. Die HandlungstĂŒcke, die in der RealitĂ€t oft nur ein Bruchteil einer Sekunde ausmachen, werden im Film ĂŒber mehrere Sekunden gedehnt. Wissenschaftler konnten kĂŒrzlich zeigen, dass Sportler tatsĂ€chlich die Situation wie in Zeitlupe wahrnehmen. Mehr zu dieser interessanten Studie finden sie hier.

Bildquelle: © Gerd Altmann/ pixelio.de

Teile mit anderen
twitter Logofacebook LogoDigg LogoDel.icio.us LogoFriendFeed-Logomr. Wong iconXing iconGoogle +1 icon
Symbole von http://www.wpzoom.com

Buchtipp: „Sportzuschauer“

8. August 2012 – 16:22 kri (1091x aufgerufen)

Zurzeit bestimmen die Olympischen Spiele 2012 in London das Tagesgeschehen. TĂ€glich beobachten mehrere tausend Besucher in den meist ausverkauften SportstĂ€tten, wie Sportler in den verschiedensten Disziplinen um Medaillen kĂ€mpfen. Sie jubeln und feiern lautstark mit erfolgreichen Athleten und trauern genauso, wenn sich Sportler ihre WĂŒnsche leider nicht erfĂŒllen konnten. Weltweit verfolgen weitere Millionen von Zuschauern die WettkĂ€mpfe live am Fernseher.

Aber was macht genau die Faszination des Sportzuschauens aus? Mit diesem PhĂ€nomen haben sich nun Wissenschaftler aus  der Psychologie, Soziologie, Geschichte, Kommunikationswissenschaft, Medizin, Physik, Ökonomie, Rechts- und Sportwissenschaft auseinandergesetzt und verschiedene Aspekte in dem Buch „Sportzuschauer“ analysiert.

DemnĂ€chst in der SULB ausleihbar …..

Bildquelle

Teile mit anderen
twitter Logofacebook LogoDigg LogoDel.icio.us LogoFriendFeed-Logomr. Wong iconXing iconGoogle +1 icon
Symbole von http://www.wpzoom.com

Verkannte Fußballer: Erfolg im Sport hĂ€ngt von geistigen FĂ€higkeiten ab

11. April 2012 – 12:27 tom (1188x aufgerufen)

Aufatmen fĂŒr Podolski und Co: Fußballspielern wird vielfach nachgesagt, nicht besonders viel „in der Birne“ zu haben. Schwedische Forscher konnten dieses Vorurteil nun widerlegen.

Zum Artikel…

Bildquelle:  © Rainer Sturm / pixelio.de

Teile mit anderen
twitter Logofacebook LogoDigg LogoDel.icio.us LogoFriendFeed-Logomr. Wong iconXing iconGoogle +1 icon
Symbole von http://www.wpzoom.com

Der Gesundheitswahn ist die neue Religion

20. Dezember 2011 – 21:23 tom (1577x aufgerufen)

Viele Menschen verpassen ihr Leben, weil sie nur noch damit beschÀftigt sind, gesund zu bleiben. Das zumindest behauptet ein Kölner Psychologe und Theologe.

Zum Artikel… (Deutsch)

Bildquelle: © Petra Bork / PIXELIO

Teile mit anderen
twitter Logofacebook LogoDigg LogoDel.icio.us LogoFriendFeed-Logomr. Wong iconXing iconGoogle +1 icon
Symbole von http://www.wpzoom.com

Depression: 3 aktuelle Artikel zum Thema

29. August 2011 – 13:48 tom (2328x aufgerufen)

Wenn MĂ€nner Depressionen unbewusst tarnen:

Zum Artikel… (Deutsch)

Sport vertreibt selbst schwere Depressionen:

Zum Artikel… (Deutsch)

Patienten-Leitlinie zu Depression veröffentlicht:

Zum Artikel… (Deutsch)

Bildquelle: ©  Martin MĂŒller / PIXELIO

Teile mit anderen
twitter Logofacebook LogoDigg LogoDel.icio.us LogoFriendFeed-Logomr. Wong iconXing iconGoogle +1 icon
Symbole von http://www.wpzoom.com

Sportpsychologie: „Sei dein grĂ¶ĂŸter Fan!“

16. Mai 2011 – 12:08 tom (1699x aufgerufen)

Bei der Fußballweltmeisterschaft der Frauen, die am 26. Juni in Frankfurt eröffnet wird, zĂ€hlt die deutsche Nationalelf zu den Favoriten. Der ­promovierte Psychologe Arno Schimpf betreut die Spielerinnen als Mentalcoach. Im G&G-Interview erlĂ€utert er, wie er bei seiner Arbeit vorgeht – und was weibliche von mĂ€nnlichen Fußballprofis unterscheidet.

Bildquelle

Zum Artikel… (Deutsch)

Teile mit anderen
twitter Logofacebook LogoDigg LogoDel.icio.us LogoFriendFeed-Logomr. Wong iconXing iconGoogle +1 icon
Symbole von http://www.wpzoom.com

Psychologisches zur Fußball-WM

30. Juni 2010 – 11:21 Timo (1374x aufgerufen)

Hat die Psychologie etwas zum Fußball zu sagen? Hatte sie schon bei der letzten WM 2006 und hat sie immer noch! Die Psychologie-Datenbank PSYNDEX vermittelt einen Überblick ĂŒber die Vielfalt der Arbeiten und Autoren, die sich aus psychologischer Sicht mit dem Fußballsport auseinandersetzen (vgl. idw-online, 30.06.10).

http://www.zpid.de/pub/info/zpid_news_fussball-und-psychologie-wm2010.pdf

http://www.zpid.de/pub/info/zpid_news_soccer_lit.pdf

http://www.zpid.de/pub/info/zpid_news_soccer_test.pdf

Teile mit anderen
twitter Logofacebook LogoDigg LogoDel.icio.us LogoFriendFeed-Logomr. Wong iconXing iconGoogle +1 icon
Symbole von http://www.wpzoom.com

Verbindung zwischen körperlicher Fitness und Intelligenz

18. Januar 2010 – 13:41 Timo (2032x aufgerufen)

Eine aktuelle schwedische Studie konnte zeigen, dass junge Erwachsene, die ihren Körper fit halten, einen höheren Intelligenzquotienten aufweisen und mit einer grĂ¶ĂŸeren Wahrscheinlichkeit eine höhere Schullaufbahn einschlagen.

http://psychcentral.com/news/2009/12/03/link-between-physical-fitness-and-iq/9914.html

Teile mit anderen
twitter Logofacebook LogoDigg LogoDel.icio.us LogoFriendFeed-Logomr. Wong iconXing iconGoogle +1 icon
Symbole von http://www.wpzoom.com