Logo/Hauptseite des SSG Psychologie
Logo/Hauptseite der Saarlšndischen Universitšts- und Landesbibliothek

Sozialpsychologie: Sind Priming-Ergebnisse nur einmalige Effekte?

15. Juni 2013 – 09:28 kri (960x aufgerufen)

Strichliste an der Tafel

In der Sozialpsychologie herrscht zur Zeit eine heftige Debatte √ľber die Generalisierbarkeit von Ergebnissen in der Priming-Forschung. Den Stein ins Rollens brachte eine Publikation √ľber die versuchte Replikation eines Klassikers der Priming-Experimenten: Der Wissenschaftler John Bargh lie√ü seine Probanden S√§tze aus W√∂rtern bilden, die entweder im Zusammenhang mit dem Altern standen oder neutral waren. Probanden mit den W√∂rtern zum Thema „Alter“ liefen sp√§ter einen Gang langsamer hinunter als die Kontrollgruppe. Die Freie Universit√§t Br√ľssel konnte dieses aber so nicht replizieren.

Seitdem ist ein harter Streit zwischen den Sozialpsychologen √ľber die Frage entfacht: Was Ergebnisse bedeuten, wenn sie nicht replizierbar sind?

 

Mehr zum Artikel

 

Bildquelle: © S. Hofschlaeger  / pixelio.de

Teile mit anderen
twitter Logofacebook LogoDigg LogoDel.icio.us LogoFriendFeed-Logomr. Wong iconXing iconGoogle +1 icon
Symbole von http://www.wpzoom.com