Logo/Hauptseite des SSG Psychologie
Logo/Hauptseite der Saarlšndischen Universitšts- und Landesbibliothek

Psychogene Störungen: Wenn die Psyche einen lähmt

21. Februar 2013 – 09:49 kri (1247x aufgerufen)

Person im Rollstuhl

Psychogene Störungen sind Erkrankungen, bei denen psychische Impulse in körperliche Symptome umgelenkt werden. Die  Krankheitskennzeichnen können sehr vielfältig sein: Bewegungsstörungen,  Sehbehinderungen oder Blindheit, Sensibilitätsstörungen, Ohnmachtsanfälle oder auch Lähmungen. An einer psychogenen Störung leidet etwa ein Prozent aller Kinder (Mädchen und Jungen sind gleich häufig betroffen) und meistens tritt die Störung ab einem Alter von zehn Jahren auf.

Auf welt.de wird von dem damals 16-jährigen Daniel berichtet, der plötzlich nicht mehr laufen konnte. Obwohl keine eindeutige körperliche Ursache diagnostiziert wurde, war er zwei Jahre auf den Rollstuhl angewiesen. Erst eine  Psychotherapie in einer psychosomatischen Klinik half ihm.

Mehr zum Artikel

Bildquelle: © Albrecht E. Arnold/ pixelio.de

Teile mit anderen
twitter Logofacebook LogoDigg LogoDel.icio.us LogoFriendFeed-Logomr. Wong iconXing iconGoogle +1 icon
Symbole von http://www.wpzoom.com