Logo/Hauptseite des SSG Psychologie
Logo/Hauptseite der Saarländischen Universitäts- und Landesbibliothek

Wenn prÀzisere Angebote zum Verhandlungserfolg verhelfen

21. Februar 2014 – 10:59 wal (154x aufgerufen)

Modell eines Hauses, das auf Geldscheinen platziert wurde. Ein Taschenrechner ist ebenfalls im Bild.

Wer prĂ€zise Angebote in einer Verhandlungssituation Ă€ußert, scheint grĂ¶ĂŸere Gewinne zu erzielen. Diese Schlussfolgerung lassen zumindest die Ergebnisse einer Studie der UniversitĂ€t des Saarlandes um den Wissenschaftler David Loschelder zu. In zwei praxisnahen Versuchen wurden einmal in der Rolle des VerkĂ€ufers in einem AntiquitĂ€tenladen und einmal in der Rolle des KĂ€ufers auf einer Internetplattform relativ ungenaue Gebote oder bis auf die Nachkommastelle genaue Geldgebote abgegeben. Die 200 Versuchspersonen wussten zum Teil nichts ĂŒber ihre Versuchsteilnahme. Ergebnis: Zum einen schien die Reihenfolge der Gebote entscheidend zu sein: Waren die Forscher in der Lage, als erster ein Gebot abzugeben, also einen sogenannten “Anker” zu setzen, verlief die Verhandlung fĂŒr sie sehr viel vorteilhafter. Zum anderen erzielten sehr prĂ€zise Gebote bessere Preise als ungenaue.

 

Mehr zum Artikel

 

Mehr zum Thema “Verhandlung” finden Sie im Literaturbestand der SaarlĂ€ndischen UniversitĂ€ts- und Landesbibliothek.

Buchtipp

Bildquelle: © Thorben Wengert

Teile mit anderen
twitter Logofacebook LogoDigg LogoDel.icio.us LogoFriendFeed-Logomr. Wong iconXing iconGoogle +1 icon
Symbole von http://www.wpzoom.com

Die innere Gier

23. Januar 2014 – 08:34 wal (185x aufgerufen)

SchokoladenstĂŒckchen, die als Euros eingepackt sind.

Sachen ansammeln, auch wenn man sie gar nicht benötigt und sie eventuell sogar persönliches Leid verursachen? Laut einer Studie der University of Chicago scheint es sich hierbei um eine ganz normale menschliche Reaktion zu handeln: In einem Versuch bekamen Probanden die Möglichkeit, sich Schokolade zu verdienen. HierfĂŒr konnten die Versuchsteilnehmer zwischen angenehmer Musik und störendem Rauschen wĂ€hlen. Je lĂ€nger sie das Rauschen ertrugen, desto mehr Schokolade konnten sie verdienen. Die verdiente Schokolade durfte danach in einem fĂŒnf Minutenintervall gegessen werden. Wurde die Zeitspanne ĂŒberschritten, mussten die restlichen SchokoladestĂŒcke zurĂŒckgegeben werden. Interessant hierbei: Die Probanden sollten im Vorhinein bestimmen, wieviel Schokolade sie ĂŒberhaupt in fĂŒnf Minuten essen konnten. Dieser Wert belief sich im Durchschnitt auf vier StĂŒcke.Vergleicht man nun diese Zahl mit der tatsĂ€chlich gehorteten Schokolade, so verdienten sich die Probanden im Schnitt 11 StĂŒcke, obwohl sie gar nicht soviel essen konnten und den Rest zurĂŒckgeben mussten.

Mehr zum Artikel

Bildquelle: © Tim Reckmann / pixelio.de

Teile mit anderen
twitter Logofacebook LogoDigg LogoDel.icio.us LogoFriendFeed-Logomr. Wong iconXing iconGoogle +1 icon
Symbole von http://www.wpzoom.com

Bachelor in Psychologie und dann…?!

22. Oktober 2013 – 00:01 wal (181x aufgerufen)

Stifte auf einem Schulheft.

Seinen Bachelor machen und dann ab in den Master. Das denken sich viele im Fach Psychologie – vor allem auch deswegen, weil es keinen richtigen Arbeitsmarkt fĂŒr Bachelorabsolventen in diesem Fachbereich gibt. Doch einen der begehrten MasterplĂ€tze in Deutschland zu ergattern, ist nicht einfach. Im Gegenteil: Die Zahl der BachelorstudienplĂ€tze ĂŒbersteigt die Zahl der MasterplĂ€tze bei Weitem und viele Studenten kommen nicht zum Zug. Auch ein sogenannter Einserschnitt bedeutet noch keine automatische Zulassung zu dem weiterfĂŒhrenden Studiengang: Die Numeri Clausi vieler UniversitĂ€ten befinden sich in diesem Jahr im oberen eins Komma Bereich. FĂŒr viele Studenten mit einem Zweierschnitt eine ernĂŒchternde Feststellung…

 

Mehr zum Artikel

Bildquelle: © Henry Klingberg/ pixelio.de

Teile mit anderen
twitter Logofacebook LogoDigg LogoDel.icio.us LogoFriendFeed-Logomr. Wong iconXing iconGoogle +1 icon
Symbole von http://www.wpzoom.com

Neues Suchportal “PubPsych”

9. August 2013 – 17:42 kri (199x aufgerufen)

Eine Lupe wird vor der Internetseite Google gehalten

Pubpsych ist eine neues Suchportal, speziell fĂŒr psychologische Fachthemen. Es beinhaltet ĂŒber 800.000 Referenzen zu psychologischer Literatur, Testverfahren, Interventionsprogrammen sowie Forschungsdaten. Das Gemeinschaftsprojekt des Leibniz-Zentrum fĂŒr Psychologische Information und Dokumentation, Institut de l’Information Scientifique et Technique, Centro de Ciencias Humanas y Sociales und National Library of Norway bietet einen hohen QualitĂ€tsstandard. Die Kostenfreiheit und weltweiten VerfĂŒgbarkeit macht es zur einer essenziellen ErgĂ€nzung der Fachinformationsangebote in der Psychologie.

 

Zum Suchportal

 

Bildquelle: © Alexander Klaus / pixelio.de

Teile mit anderen
twitter Logofacebook LogoDigg LogoDel.icio.us LogoFriendFeed-Logomr. Wong iconXing iconGoogle +1 icon
Symbole von http://www.wpzoom.com

Spruch der Woche

27. Mai 2013 – 00:00 kri (257x aufgerufen)

Paragliding im Sonnenschein

„Zeigen Sie mir einen gesunden Mann und ich will ihn fĂŒr Sie kurieren.“

 

Carl Gustav Jung (1875-1961), schweizer Psychologe und Psychiater

 

Bildquelle: © La-Liana / pixelio.de

 

Teile mit anderen
twitter Logofacebook LogoDigg LogoDel.icio.us LogoFriendFeed-Logomr. Wong iconXing iconGoogle +1 icon
Symbole von http://www.wpzoom.com

Spruch der Woche

22. April 2013 – 00:16 kri (299x aufgerufen)

Kellner stellt Cocktails auf den Tresen

“Es gibt Psychologen, die in einer kurzen weißen Jacke arbeiten – hinter der Bar.”

 

Robert Lembke (1913-1989), deutscher Journalist

 

Bildquelle: © Alexandra Bucurescu / pixelio.de

Teile mit anderen
twitter Logofacebook LogoDigg LogoDel.icio.us LogoFriendFeed-Logomr. Wong iconXing iconGoogle +1 icon
Symbole von http://www.wpzoom.com

Die Psychologie der Steuerhinterzieher

20. MĂ€rz 2012 – 13:09 tom (648x aufgerufen)

Kaum jemand zahlt gerne Steuern, obwohl alle von öffentlichen GĂŒtern und Dienstleistungen profitieren. Besonders SelbststĂ€ndige und Unternehmer kennen die legalen Wege, Steuern zu vermeiden, oder neigen gar zur Steuerhinterziehung.

Zum Artikel…

Bildquelle: © RainerSturm / pixelio.de

Teile mit anderen
twitter Logofacebook LogoDigg LogoDel.icio.us LogoFriendFeed-Logomr. Wong iconXing iconGoogle +1 icon
Symbole von http://www.wpzoom.com

So lösen Chefs Konflikte

19. MĂ€rz 2012 – 10:33 tom (1162x aufgerufen)

Um Probleme im Team zu lösen, muss man seine Mitarbeiter gut kennen – und je nach Typus steuern. DafĂŒr brauchen FĂŒhrungskrĂ€fte Psychologiekenntnisse.

Zum Artikel…

Bildquelle: © Gerd Altmann / pixelio.de

Teile mit anderen
twitter Logofacebook LogoDigg LogoDel.icio.us LogoFriendFeed-Logomr. Wong iconXing iconGoogle +1 icon
Symbole von http://www.wpzoom.com

RĂŒcktritt: „Wulff hat menschlich nichts dazugelernt“

23. Februar 2012 – 17:07 tom (780x aufgerufen)

Gehemmt, betĂ€ubt und tragisch: Sozialpsychologe Ulrich Sollmann analysiert fĂŒr FOCUS Online die RĂŒcktrittserklĂ€rung des BundesprĂ€sidenten Christian Wulff und erklĂ€rt, warum er menschlich nichts dazugelernt hat.

Zum Artikel…

Bildquelle: © Andreas Dengs, www.photofreaks.ws / pixelio.de

Teile mit anderen
twitter Logofacebook LogoDigg LogoDel.icio.us LogoFriendFeed-Logomr. Wong iconXing iconGoogle +1 icon
Symbole von http://www.wpzoom.com

Faszination Psychologie: Teil 1 bis 13

15. Februar 2012 – 13:04 tom (1382x aufgerufen)

“Faszination Psychologie” wurde 2011 im Rahmen des Telekollegs im BR gesendet. Im Medienverbund von Fernsehsendung, Internetbegleitung und Lehrbuch werden Sie in 13 Folgen systematisch und verstĂ€ndlich von den Grundlagen der Psychologie bis zu ihren Anwendungsfeldern gefĂŒhrt.

Zur Videoreihe…

Weitere Informationen…

Bildquelle: © Rita Thielen / pixelio.de

Teile mit anderen
twitter Logofacebook LogoDigg LogoDel.icio.us LogoFriendFeed-Logomr. Wong iconXing iconGoogle +1 icon
Symbole von http://www.wpzoom.com