Logo/Hauptseite des SSG Psychologie
Logo/Hauptseite der Saarlšndischen Universitšts- und Landesbibliothek

Von Hormonen und der Monogamie in der Partnerschaft

9. Januar 2014 – 14:31 wal (758x aufgerufen)

Schl√∂sser mit eingravierten Namen, die an ein Br√ľckengel√§nder gekettet wurden.Wieso leben die meisten M√§nner monogam, obwohl aus rein evolution√§rer Perspektive eine m√∂glichst gro√üfl√§chige Verbreitung ihrer Gene sinnvoll w√§re? Die Antwort auf diese Frage k√∂nnte laut einer Studie der Universit√§t Bonn „Oxytocin“ lauten. In dem Experiment wurde 20 M√§nnern, die l√§ngere romantische Beziehungen f√ľhren, entweder Oxytocin oder ein Placebo gespritzt. Den Probanden wurden im Anschluss Bilder ihrer Partnerin, im Vergleich zur Partnerin gleich attraktiver fremder Frauen und von H√§usern gezeigt, w√§hrend fMRT-Aufnahmen ihres Gehirns erstellt wurden. Die fMRT-Bilder zeigten, dass vor allem der Nucleus accumbens und die Area tegmentalis ventralis aktiviert wurden. Ersterer wird in Verbindung mit Belohnung, letztere mit Motivation gebracht. Die Signale waren f√ľr die Bilder der Partnerinnen am st√§rksten.

Oxytocin wird im Hypothalamus gebildet und √ľber die Hypophyse in den K√∂rper ausgesch√ľttet. Es spielt eine wichtige Rolle bei der Geburt und der sozialen Interaktion. Ausgesch√ľttet wird es durch Umarmungen, soziale Unterst√ľtzung etc.

Mehr zum Artikel

Bildquelle: © Gabriele genannt Gabi Schoenemann / pixelio.de

Teile mit anderen
twitter Logofacebook LogoDigg LogoDel.icio.us LogoFriendFeed-Logomr. Wong iconXing iconGoogle +1 icon
Symbole von http://www.wpzoom.com

Kuschelhormon: Oxytocin als Allheilmittel?

3. Dezember 2010 – 18:12 tom (2876x aufgerufen)

 

Das Hormon Oxytocin steht eng im Zusammenhang mit Vertrauen, Liebe, Treue, Z√§rtlichkeit, Bindung, Einf√ľhlungsverm√∂gen und vielem mehr. Es wurde als Kuschelhormon bekannt, weil es eine besondere Bedeutung beim Verlieben hat. Nun haben Wissenschaftler einen neuen Zusammenhang entdeckt: Oxytocin verst√§rkt bei M√§nnern gef√ľhlsbetonte Erinnerungen an die m√ľtterliche Zuwendung in der Kindheit. Wird Oxytocin zum Allheilmittel? Wissenschaftler warnen bereits davor.

Zum Artikel…

mehr √ľber Oxytocin:

Artikel vom 29.04.2010…

Teile mit anderen
twitter Logofacebook LogoDigg LogoDel.icio.us LogoFriendFeed-Logomr. Wong iconXing iconGoogle +1 icon
Symbole von http://www.wpzoom.com

Anruf bei Mama beruhigt die Nerven

17. Mai 2010 – 09:08 Timo (1330x aufgerufen)

„Nach dem Stress der Griff zum Telefon: Ein Telefonat mit der Mutter bringt Zufriedenheit – es wirkt wie eine Umarmung, wie eine Studie nahelegt. Mamas Stimme sorgt demnach f√ľr die Aussch√ľttung eines Wohlf√ľhlhormons, das den Stresspegel senkt.“ (spiegel.de, 14.05.10)

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,694334,00.html

Teile mit anderen
twitter Logofacebook LogoDigg LogoDel.icio.us LogoFriendFeed-Logomr. Wong iconXing iconGoogle +1 icon
Symbole von http://www.wpzoom.com

Oxytocin macht M√§nner einf√ľhlsamer

12. Mai 2010 – 10:22 Timo (1210x aufgerufen)

„Mitgef√ľhl per Nasenspray: Britische Wissenschaftler haben M√§nner mit dem Hormon Oxytocin sensibler gemacht. Gesunde Probanden waren nach Spr√ľhen des Hormons so einf√ľhlsam wie Frauen. Auch Gesichter konnten sie sich auf einmal besser merken.“ (spiegel.de, 05.05.10)

http://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/0,1518,692113,00.html

Teile mit anderen
twitter Logofacebook LogoDigg LogoDel.icio.us LogoFriendFeed-Logomr. Wong iconXing iconGoogle +1 icon
Symbole von http://www.wpzoom.com