Logo/Hauptseite des SSG Psychologie
Logo/Hauptseite der Saarländischen Universitäts- und Landesbibliothek

Hirn-Volumen beeinflusst das rechnerische Lernen

3. Mai 2013 – 16:05 kri (761x aufgerufen)

Rechnung an der Tafel

Mathe- nicht gerade das Lieblingsfach vieler SchĂŒler. WĂ€hrend einige SchĂŒler sich als ZahlenkĂŒnstler entpuppen und komplexe Rechenaufgaben sofort durchschauen, haben andere große Probleme die Rechnungen zu lösen. Nicht selten bekommen die Kinder Nachhilfe, um ihrer Matheleistungen zu steigern.

Ob diese tatsĂ€chlich zum Erfolg fĂŒhrt, haben US-Wissenschaftler nun genauer untersucht. ZunĂ€chst erhoben sie die RechenfĂ€higkeiten bei 40 Grundschulkinder, von denen anschließend die HĂ€lfte Nachhilfestunden ĂŒber mehrere Wochen erhielten. Nach Ende des Programms wurden alle Kinder einem weiteren Mathetest unterzogen. Im Vergleich mit den Ergebnissen des Vortests zeigte sich eine deutliche Verbesserung der Nachhilfe-Kinder. Besonders interessant sind die deutlichen Unterschiede zwischen den Kindern, wie stark sie von der Nachhilfe profierten. Erstaunlicherweise konnten die Wissenschaftler in fMRT-Studien zeigen, dass das Ausmaß des Gehirnvolumens der beste Indikator fĂŒr das AbschĂ€tzen war.

 

Zum Artikel

 

Bildquelle: © Dieter SchĂŒtz / pixelio.de

Teile mit anderen
twitter Logofacebook LogoDigg LogoDel.icio.us LogoFriendFeed-Logomr. Wong iconXing iconGoogle +1 icon
Symbole von http://www.wpzoom.com