Logo/Hauptseite des SSG Psychologie
Logo/Hauptseite der Saarlšndischen Universitšts- und Landesbibliothek

Spruch der Woche

8. September 2014 – 00:01 wal (577x aufgerufen)

Ein Hammer klopft auf ein Ei.

„Man kann auf seinem Standpunkt stehen, aber man sollte nicht darauf sitzen.“

Erich Kästner (1899-1974), deutscher Schriftsteller .

Bildquelle: © w.r.wagner / pixelio.de

Teile mit anderen
twitter Logofacebook LogoDigg LogoDel.icio.us LogoFriendFeed-Logomr. Wong iconXing iconGoogle +1 icon
Symbole von http://www.wpzoom.com

Mit paradoxem Denken zum Erfolg

18. Juli 2014 – 10:45 wal (497x aufgerufen)

410237_web_R_K_B_by_Stephanie Hofschlaeger_pixelio.deWas tun, wenn eine Verhandlung so festgefahren ist, dass sich beide Parteien nicht mehr von ihrem Standpunkt bewegen? Einen v√∂llig neuen Ansatz liefert eine Studie der Universit√§t von Tel Aviv. Die Forscher untersuchten, wie sich eine extrem √ľberspitzte Darstellung der Gegenmeinung auf die Position des Verhandlungspartners auswirkt. Die Studie wurde im Hinblick auf den Pal√§stina-Konflikt auf israelischer Seite durchgef√ľhrt.

Zun√§chst wurden die Probanden nach ihren politischen Meinungen in Bezug auf den Konflikt befragt. Im Anschluss wurden den Versuchsteilnehmern dann Kurzfilme pr√§sentiert: W√§hrend die eine Gruppe einen touristischen Werbefilm √ľber Israel sahen, wurde der anderen Gruppe mehrere Filme gezeigt, die den Pal√§stina-Konflikt zum einen als gut, zum anderen als wichtig f√ľr die israelische Identit√§t darstellten. Im Anschluss wurden wiederum die politischen Ansichten der Probanden erhoben. Im Vergleich zu der Gruppe, die lediglich den Werbespot gesehen hatte, √§nderten die Menschen, denen die Filme √ľber den Konflikt gezeigt wurden, ihre Meinung st√§rker. Dies war auch bei Probanden mit rechten Standpunkten der Fall. Insgesamt wurde die Gegenseite weniger f√ľr den Konflikt verantwortlich gemacht. Auch zeichnete sich die Meinungs√§nderung in Wahlen nach dem Experiment ab: Die Probanden w√§hlten eher Parteien, die sich f√ľr den Frieden engagierten.

Mehr zum Artikel

Mehr zum Thema „Verhandlungsf√ľhrung“ finden Sie im Literaturbestand der Saarl√§ndischen Universit√§ts- und Landesbibliothek.

Buchtipp

Bildquelle: © Stephanie Hofschlaeger / pixelio.de

Teile mit anderen
twitter Logofacebook LogoDigg LogoDel.icio.us LogoFriendFeed-Logomr. Wong iconXing iconGoogle +1 icon
Symbole von http://www.wpzoom.com

Spruch der Woche

3. Februar 2014 – 00:01 wal (532x aufgerufen)

Drei Figuren halten Demonstrationsschilder.

„Auch wenn alle einer Meinung sind, k√∂nnen alle Unrecht haben.“

Bertrand Russell (1872- 1970), Mathematiker und Philosoph.

 

Bildquelle: © Stephanie Hofschlaeger / pixelio.de

Teile mit anderen
twitter Logofacebook LogoDigg LogoDel.icio.us LogoFriendFeed-Logomr. Wong iconXing iconGoogle +1 icon
Symbole von http://www.wpzoom.com

Internet (noch) nicht wahlentscheidend

19. April 2010 – 09:34 Timo (1235x aufgerufen)

Eine Studie der Universit√§t Hohenheim belegt: Die Bedeutung des Internets f√ľr die politische Meinungsbildung im Wahlkampf ist im Augenblick noch √ľberraschend gering. Fernsehen und Zeitung sind nach wie vor die wichtigste Informationsquelle der W√§hler. Zu diesem Ergebnis kommt Prof. Dr. Thorsten Quandt vom Lehrstuhl f√ľr interaktive Medien- und Onlinekommunikation der Universit√§t Hohenheim nach sorgf√§ltiger Analyse des Online-Wahlkampfes der vergangenen Bundestagswahl. (vgl. idw-online.de, 13.04.10)

http://idw-online.de/pages/de/news363032

Teile mit anderen
twitter Logofacebook LogoDigg LogoDel.icio.us LogoFriendFeed-Logomr. Wong iconXing iconGoogle +1 icon
Symbole von http://www.wpzoom.com