Logo/Hauptseite des SSG Psychologie
Logo/Hauptseite der Saarländischen Universitäts- und Landesbibliothek

Wer ist eigentlich Little Albert?

25. Juli 2014 – 09:28 wal (638x aufgerufen)

328417_web_R_K_by_Isabella MĂŒller_pixelio.deEs handelt sich wohl um eine der berĂŒhmtesten Versuchspersonen der Psychologie: Little Albert. Einem 11-monatigen Kind werden verschiedene GegenstĂ€nde gezeigt: so z.B. eine Ratte, ein Kaninchen sowie einen Pelzmantel. ZunĂ€chst hat es keine Angst vor den GegenstĂ€nden und Tieren.

Bei der PrÀsentation wird jedes Mal ein sehr lautes GerÀusch erzeugt, bei dem das Kind erschrickt. Nach einer Weile erschrickt es auch dann, wenn kein lautes GerÀusch mehr bei der Darbietung gezeigt wird. Das Kind entwickelt Furcht vor den gezeigten GegenstÀnden und Tieren. Die entstandenen Angstreaktionen werden nicht behandelt.

Stellt sich die Frage, was aus dem Kind von damals wurde. Seit der Jahrtausendwende ist ein gewichtiges Interesse daran entstanden, den Jungen von damals aufzufinden. In Wikipediaaufzeichnungen wird Albert als Douglas M. identifiziert, einem schwer kranken Jungen, der schon in frĂŒhen Jahren verstarb. Doch ob es sich hierbei wirklich um die Versuchsperson aus dem Jahre 1919 handelt, wird stark angezweifelt: Ebenfalls diskutiert wird ein Junge namens William Albert Barger.

Mehr zum Artikel

Bildquelle: © Isabella MĂŒller /pixelio.de

Teile mit anderen
twitter Logofacebook LogoDigg LogoDel.icio.us LogoFriendFeed-Logomr. Wong iconXing iconGoogle +1 icon
Symbole von http://www.wpzoom.com

Angst vor Spinnen ist Trainingssache

28. September 2009 – 10:35 Timo (5817x aufgerufen)

„Schon weibliche Babys entwickeln schneller eine Angst vor Spinnen als mĂ€nnliche, wenn ihnen entsprechende Bilder gezeigt werden. Das haben Forscher in Experimenten mit 11 Monate alten Babys nachgewiesen, die sie mit Bildern entweder eines harmlosen Objekts wie einer Blume oder eines der von vielen Frauen gefĂŒrchteten Tiere wie Spinnen konfrontierten. Die Fotos kombinierten die Wissenschaftler jeweils mit einem lachenden oder Ă€ngstlichen Gesicht. Weibliche Babys ließen sich mit der Kombination aus einer Spinne und einem Ă€ngstlichen Gesicht schneller auf eine entsprechende Reaktion trainieren als Jungen.“ (wissenschaft.de, 12.09.09)

http://www.wissenschaft.de/wissenschaft/news/306709.html

Teile mit anderen
twitter Logofacebook LogoDigg LogoDel.icio.us LogoFriendFeed-Logomr. Wong iconXing iconGoogle +1 icon
Symbole von http://www.wpzoom.com