Logo/Hauptseite des SSG Psychologie
Logo/Hauptseite der Saarlšndischen Universitšts- und Landesbibliothek

Altruistischer durch Demokratie?

11. Juli 2014 – 08:04 wal (686x aufgerufen)

78308_web_R_K_B_by_S.  Hofschlaeger_pixelio.deObwohl das Bewusstsein f√ľr den Klimawandel in vielen Menschen geweckt ist, wird wenig unternommen, um Ressourcen zu schonen. Forscher um Oliver Hauser versuchten diesem Ph√§nomen mit Hilfe einer Studie auf den Grund zu gehen. Im Rahmen eines Experimentes wurden die Probanden in Gruppen zu je f√ľnf Personen eingeteilt. Jede dieser Gruppen erhielt ein Budget von 100 Werteinheiten. Aufgabe war es nun, das Budget aufzuteilen. Dabei durfte jede Versuchsperson maximal 20 Werteinheiten f√ľr sich beanspruchen. Zu beachten war jedoch auch, dass eine nachfolgende Spielergruppe nur dann ebenfalls etwas erhielt, wenn die Vorg√§ngergruppe nicht mehr als 50 Werteinheiten untereinander aufteilte. In diesem Fall bekam eine Nachfolgegruppe dieselbe Menge an Werteinheiten wie ihre Vorg√§nger. Die meisten der Spieler verhielt sich dabei gerecht im Bezug auf nachfolgende Spielergruppen, dennoch fand sich in jeder Gruppe mindestens ein Spieler, der f√ľr sich das volle Budget in Anspruch nahm.

In einem weiteren Versuchsabschnitt wurde nun eine Demokratie eingef√ľhrt. Konkret bedeutete das, dass die Teilnehmer untereinander abstimmen mussten, wieviele Einheiten jeder Spieler erhalten sollte. Das Abstimmungsergebnis war hierbei bindend. Nun wurden die Ressourcen fast immer gerecht verteilt. Dieses Ergebnis zeigte sich allerdings nur dann, wenn sich alle Versuchspersonen an die Abstimmung halten mussten.

Mehr zum Artikel

Bildquelle: © S. Hofschlaeger / pixelio.de

Teile mit anderen
twitter Logofacebook LogoDigg LogoDel.icio.us LogoFriendFeed-Logomr. Wong iconXing iconGoogle +1 icon
Symbole von http://www.wpzoom.com

Klimawandel: Löst bei Kindern kaum Reaktionen aus

20. Januar 2011 – 13:59 tom (1711x aufgerufen)

Neun- bis 14j√§hrige Kinder nehmen Berichte √ľber den Klimawandel durchaus wahr und entwickeln gelegentlich auch Schuldgef√ľhle, sehen aber kaum Anlass zu eigenen Verhaltens√§nderungen.

Bildquelle

Zum Artikel… (Deutsch)

Teile mit anderen
twitter Logofacebook LogoDigg LogoDel.icio.us LogoFriendFeed-Logomr. Wong iconXing iconGoogle +1 icon
Symbole von http://www.wpzoom.com

Psychologische Faktoren erklären langsame Reaktionen auf globale Erwärmung

4. September 2009 – 09:43 Timo (1300x aufgerufen)

Ein großer Teil der Menschen wären bereit das eigene Leben klimafreundlicher zu gestalten; Dennoch ändern sie nichts. Eine neue Studie zeigt warum.

http://www.apa.org/releases/climate-change.html

Die komplette Untersuchung gibts hier:

http://www.apa.org/releases/climate-change.pdf

Teile mit anderen
twitter Logofacebook LogoDigg LogoDel.icio.us LogoFriendFeed-Logomr. Wong iconXing iconGoogle +1 icon
Symbole von http://www.wpzoom.com