Logo/Hauptseite des SSG Psychologie
Logo/Hauptseite der Saarlšndischen Universitšts- und Landesbibliothek

Intelligenzentwicklung √ľber die Lebensspanne

28. Oktober 2014 – 00:01 wal (836x aufgerufen)

Betrachtet man sich den Begriff Intelligenz im allt√§glichen Gebrauch, so ranken sich viele verschiedene Vorstellungen und Mythen um das Thema. Nahezu jeder scheint seine eigene Interpretation des Konstruktes zu haben. So h√§lt sich beispielsweise hartn√§ckig die Vorstellung, dass die geistige Kapazit√§t bei √§lteren Menschen kontinuierlich abnimmt. Doch was ist dran an der Behauptung? Wagt man einen Blick in die Intelligenzforschung, f√§llt einem direkt die Vielzahl an unterschiedlichen Modellen ins Auge, die versuchen, das Ph√§nomen aufzuschl√ľsseln und zu erkl√§ren.

Eines dieser Modelle ist das Intelligenzmodell von Cattell: Die Theorie beschreibt zwei gro√üe Faktoren, die fluide Intelligenz und die kristalline Intelligenz. Die fluide Intelligenz ist daf√ľr zust√§ndig, dass wir uns in verschiedenen Situationen zurechtfinden, Probleme l√∂sen, beinhaltet aber auch Aspekte wie Lernen. Die kristalline Intelligenz hingegen wird im Laufe des Lebens erworben. Sie umfasst Bereiche wie den Wortschatz, Probleml√∂sestrategien oder aber Fachwissen. W√§hrend die fluide Intelligenz etwa ab dem 25. Lebensjahr abnimmt, verh√§lt es sich mit der kristallinen Intelligenz umgekehrt. Laut Cattell nimmt sie √ľber die Lebensspanne zu.

Mehr zum Artikel

Mehr zum Thema „Intelligenz und Intelligenzmodelle“ finden Sie im Literaturbestand der Saarl√§ndischen Universit√§ts- und Landesbibliothek.

Buchtipp

Teile mit anderen
twitter Logofacebook LogoDigg LogoDel.icio.us LogoFriendFeed-Logomr. Wong iconXing iconGoogle +1 icon
Symbole von http://www.wpzoom.com

Spruch der Woche

7. April 2014 – 00:01 wal (638x aufgerufen)

Eine Schultafel, auf der die Formel E =m x c^2 steht

„Manche Menschen benutzen ihre Intelligenz zum Vereinfachen, manche zum Komplizieren.“

Erich Kästner (1899-1974), deutscher Schriftsteller.

Bildquelle: © S. Hofschlaeger / pixelio.de

 

Teile mit anderen
twitter Logofacebook LogoDigg LogoDel.icio.us LogoFriendFeed-Logomr. Wong iconXing iconGoogle +1 icon
Symbole von http://www.wpzoom.com

Was Babys tatsächlich schlau macht

1. Februar 2013 – 07:51 kri (784x aufgerufen)

Baby ist fasziniert von einem Mobilé

Viele Erziehungsratgeber besch√§ftigen sich mit der Frage, wie man sein Kind schon in den ersten Lebensjahren am besten f√∂rdern kann. Es gibt viele Hinweise und Tipps f√ľr Eltern, manche sind bereits in der Schwangerschaft zu befolgen- wie z.B. klassische Musik zu h√∂ren. US-Wissenschaftler haben jetzt aber √ľber 70 bereits existierende Studien zu dem Thema √ľberpr√ľft und konnten dabei besonders drei Faktoren herausfiltern, die entscheidend f√ľr die Entwicklung der Intelligenz im Kindesalter sind. Welche das sind, k√∂nnen Sie hier nachlesen.

Bildquelle: © Helene Souza/ pixelio.de

Teile mit anderen
twitter Logofacebook LogoDigg LogoDel.icio.us LogoFriendFeed-Logomr. Wong iconXing iconGoogle +1 icon
Symbole von http://www.wpzoom.com

Verkannte Fußballer: Erfolg im Sport hängt von geistigen Fähigkeiten ab

11. April 2012 – 12:27 tom (1148x aufgerufen)

Aufatmen f√ľr Podolski und Co: Fu√üballspielern wird vielfach nachgesagt, nicht besonders viel ‚Äěin der Birne‚Äú zu haben. Schwedische Forscher konnten dieses Vorurteil nun widerlegen.

Zum Artikel…

Bildquelle:  © Rainer Sturm / pixelio.de

Teile mit anderen
twitter Logofacebook LogoDigg LogoDel.icio.us LogoFriendFeed-Logomr. Wong iconXing iconGoogle +1 icon
Symbole von http://www.wpzoom.com

Hochbegabte: „Chef, ich langweile mich“

6. September 2011 – 19:36 tom (1416x aufgerufen)

Viele Hochbegabte haben Probleme im Job. Warum sie trotz ihrer hohen Intelligenz beruflich scheitern, erklärt der Psychologe Detlef Scheer im Interview.

Zum Interview… (Deutsch)

Teile mit anderen
twitter Logofacebook LogoDigg LogoDel.icio.us LogoFriendFeed-Logomr. Wong iconXing iconGoogle +1 icon
Symbole von http://www.wpzoom.com

Emotionale Intelligenz lässt sich erlernen

9. August 2011 – 20:30 tom (1719x aufgerufen)

Seine eigenen Gef√ľhle und die anderer zu erkennen, hilft in der Karriere weiter: Gerade F√ľhrungskr√§fte sollten ihre Emotionale Intelligenz trainieren.

Zum Artikel… (Deutsch)

Bildquelle: ©  Konstantin Gastmann (goenz|com photography berlin) / PIXELIO

Teile mit anderen
twitter Logofacebook LogoDigg LogoDel.icio.us LogoFriendFeed-Logomr. Wong iconXing iconGoogle +1 icon
Symbole von http://www.wpzoom.com

Menschliches Gehirn soll simuliert werden

16. Mai 2011 – 11:18 tom (4947x aufgerufen)

Lausanner Neurowissenschafter versprechen, das menschliche Gehirn in einem Supercomputer zu simulieren. Das Projekt stösst bei einigen Forschern auf Skepsis.

Bildquelle

Zum Artikel… (Deutsch)

Teile mit anderen
twitter Logofacebook LogoDigg LogoDel.icio.us LogoFriendFeed-Logomr. Wong iconXing iconGoogle +1 icon
Symbole von http://www.wpzoom.com

Can You Build a Better Brain?

6. Januar 2011 – 16:43 tom (5052x aufgerufen)

Wenn Sie nicht so enden wollen, wie Homer Simpson, dann tun Sie etwas f√ľr Ihr Gehirn! Lesen Sie hier was wirklich dabei helfen soll eine leistungsf√§higere Schaltzentrale zu entwickeln.

Bildquelle

Zum Artikel… (Englisch)

Teile mit anderen
twitter Logofacebook LogoDigg LogoDel.icio.us LogoFriendFeed-Logomr. Wong iconXing iconGoogle +1 icon
Symbole von http://www.wpzoom.com

Macht und Mitgef√ľhl

14. Oktober 2010 – 10:01 Timo (1562x aufgerufen)

„Einerseits w√ľnschen sich die Menschen in einer un√ľbersichtlicher werdenden Welt nichts sehnlicher als √ľberzeugende F√ľhrungsfiguren, die ihnen Weg und Richtung weisen. Andererseits begegnet der aufgekl√§rte B√ľrger sp√§testens seit 1968 jeder vermeintlichen Autorit√§tsperson mit grunds√§tzlichem Misstrauen.“ (Quelle: Zeit.de, 13.10.10)

http://www.zeit.de/2010/41/Autoritaet

Teile mit anderen
twitter Logofacebook LogoDigg LogoDel.icio.us LogoFriendFeed-Logomr. Wong iconXing iconGoogle +1 icon
Symbole von http://www.wpzoom.com

Neue Befunde zur Geburtenfolge

8. September 2010 – 10:40 Timo (1569x aufgerufen)

Die Geburtenfolge innerhalb einer Familie f√ľhrt schon seit langer Zeit zu Rivalit√§ten zwischen Geschwistern. Laut einer aktuellen Studie k√∂nnte sie jedoch auch Einfluss auf die Pers√∂nlichkeit und die Intelligenz eines Kindes nehmen: Den Ergebnissen zufolge sind Erstgeborene pfiffiger als sp√§ter Geborene; letztere scheinen jedoch besser in der Schule und weltoffener zu sein.

http://www.msnbc.msn.com/id/38683279/ns/health-kids_and_parenting/

Teile mit anderen
twitter Logofacebook LogoDigg LogoDel.icio.us LogoFriendFeed-Logomr. Wong iconXing iconGoogle +1 icon
Symbole von http://www.wpzoom.com