Logo/Hauptseite des SSG Psychologie
Logo/Hauptseite der Saarländischen Universitäts- und Landesbibliothek

Auf den Hund gekommen

16. Oktober 2013 – 09:38 wal (604x aufgerufen)

Ein Hund.

Neben unzähligen anderen Therapieverfahren gibt es auch die Möglichkeit, Menschen, die die Kriterien für eine psychische Störung aufweisen, mittels tiergestützter Therapieverfahren zu behandeln. Kennt nahezu jeder Blindenhunde, ist dies bei Therapiebegleithunden jedoch nicht der Fall. Dabei scheint das Verfahren gute Erfolge zu erzielen: In einer Kölner Studie wurden die Hunde zur Behandlung von Depressionen eingesetzt. Mit Erfolg. Nach ein paar Monaten Therapie verbesserte sich der Gesundheitszustand der Patienten deutlich. Ein Umstand, der von den Krankenkassen leider verkannt wird: Patienten müssen die fast 3000 Euro für die Ausbildung des Therapiebegleithundes aus eigener Tasche finanzieren.

 

 Mehr zum Artikel

Bildquelle: © Richard Scharpenberg  / pixelio.de

Teile mit anderen
twitter Logofacebook LogoDigg LogoDel.icio.us LogoFriendFeed-Logomr. Wong iconXing iconGoogle +1 icon
Symbole von http://www.wpzoom.com

Die Psyche des Hundes

9. Februar 2013 – 14:29 kri (1710x aufgerufen)

Hund flĂĽchtet vor KIind

Der Hund gilt als der treuste Freund des Menschens. Dennoch unterschätzen viele Tierliebhaber, dass die Anschaffung eines Hund nicht nur SpaĂź, sondern auch Anstrengung und besonders Konsequenz bedeutet. Dass Hundeerziehung in nicht immer erfolgreich gelingt, zeigen die FĂĽlle von Fernsehsendungen, in denen sich Hundepsychologen „Härtefällen“ widmen. Zu sehen sind Hunde, die beim leisesten Geräusch bellen und kaum zu beruhigen sind, die ständig an der Leine ziehen und die zufällig aufs Zurufen hören. Und oft ist zu erkennen, dass nicht der Hund, sondern der Besitzer eine Lektion im richtigen Benehmen erhält.

 

Zum Artikel

 

Bildquelle: © sunny33  / pixelio.de

Teile mit anderen
twitter Logofacebook LogoDigg LogoDel.icio.us LogoFriendFeed-Logomr. Wong iconXing iconGoogle +1 icon
Symbole von http://www.wpzoom.com

Der Mensch und sein Haustier

24. März 2011 – 08:30 tom (1776x aufgerufen)

 

Ob Hund, Katze oder Wellensittich: In Deutschland werden immer mehr Tiere Opfer falsch verstandener Tierliebe – die oft ins Extreme umschlägt.

Zum Artikel… (Deutsch)

Teile mit anderen
twitter Logofacebook LogoDigg LogoDel.icio.us LogoFriendFeed-Logomr. Wong iconXing iconGoogle +1 icon
Symbole von http://www.wpzoom.com