Logo/Hauptseite des SSG Psychologie
Logo/Hauptseite der Saarländischen Universitäts- und Landesbibliothek

Wenn Therapeut und Patient nicht dieselbe Sprache sprechen

3. Januar 2014 – 00:01 wal (1012x aufgerufen)

Zwei Sessel stehen sich gegenĂŒber. Zwischen ihnen steht ein Tisch

Wie funktioniert eine Psychotherapie, wenn Therapeut und Patient nicht dieselbe Sprache sprechen? Einige Patienten können in Deutschland ihre Therapie nicht erfolgreich abschließen, weil sie nicht genĂŒgend der Sprache mĂ€chtig sind. Diesem Problem versuchen nun immer mehr KrankenhĂ€user durch den Einsatz von Dolmetschern zu begegnen. Die Vermittler sollen die Sprachbarriere zwischen Psychotherapeut und Patient ĂŒberbrĂŒcken und so einen Therapieerfolg möglich machen.

Neben vielen BefĂŒrwortern der Lösung gibt es jedoch auch einige Kritiker. Diese befĂŒrchten zum einen ein Untergraben der fĂŒr den Behandlungserfolg wichtigen therapeutischen Beziehung, da nicht ausreichend geklĂ€rt ist, zu wem der Patient eine Bindung herstellt. Zum anderen könnte bei Langzeittherapien ein Wechsel des Dolmetschers zu weiteren Problemen fĂŒhren.

Mehr zum Artikel

Mehr zum Thema Psychotherapie und Dolmetschen finden Sie im Literaturbestand der SaarlÀndischen UniversitÀts- und Landesbibliothek.

Buchtipp

Bildquelle: © RainerSturm / pixelio.de

Teile mit anderen
twitter Logofacebook LogoDigg LogoDel.icio.us LogoFriendFeed-Logomr. Wong iconXing iconGoogle +1 icon
Symbole von http://www.wpzoom.com