Logo/Hauptseite des SSG Psychologie
Logo/Hauptseite der Saarländischen Universitäts- und Landesbibliothek

Erfahrung durch eigenes Erleben

16. September 2014 – 00:01 wal (632x aufgerufen)

684950_web_R_K_B_by_Rainer Sturm_pixelio.deWie fĂŒhlt sich eigentlich eine psychische Krise ĂŒberhaupt an? Was Mediziner und Therapeuten oft nur theoretisch erlernt oder aus der Beobachterperspektive erfahren haben, muss nicht mit dem Empfinden des Patienten einhergehen. Aus diesem Grund wurde vor ein paar Jahren die Aktion „Ex-In“ ins Leben gerufen. Hinter dem KĂŒrzel steht ein Projekt, das von der EuropĂ€ischen Union gefördert wurde und Patienten als „Experten“ fĂŒr ihre eigene Krankheit sieht. Diese Patienten können nun zu Genesungsbegleitern ausgebildet werden und ihre Erfahrungen mit anderen Patienten teilen, aber auch mit Fachpersonal wie Medizinern oder Therapeuten. Die Ausbildung zum Genesungsbegleiter findet momentan deutschlandweit an 20 Standorten statt. Wer sich fĂŒr eine solche Ausbildung entscheidet, durchlĂ€uft zwei Phasen: In einem ersten Abschnitt wird sich zunĂ€chst mit der eigenen Erkrankung beschĂ€ftigt; was einen gesund hĂ€lt und wie man Verantwortung fĂŒr sich selbst ĂŒbernimmt. Im zweiten Abschnitt wird aus der eigenen Erfahrung und den Erfahrungen anderer Methoden entwickelt, die im spĂ€teren Umgang mit anderen Patienten nĂŒtzlich sein könnten, um diesen zu helfen. ErgĂ€nzt wird die Ausbildung durch mehrere Praktika.

Mehr zum Artikel

Bildquelle: © Rainer Sturm / pixelio.de

Teile mit anderen
twitter Logofacebook LogoDigg LogoDel.icio.us LogoFriendFeed-Logomr. Wong iconXing iconGoogle +1 icon
Symbole von http://www.wpzoom.com

Schuldenfalle Psychotherapeutenausbildung

2. Januar 2014 – 13:18 wal (683x aufgerufen)

Eine Ein-Euro-MĂŒnze.

Fertig mit der Uni und ab in den Job, Geld verdienen. Was fĂŒr die meisten Hochschulabsolventen fast schon selbstverstĂ€ndlich ist, hört sich fĂŒr Psychotherapeuten in Ausbildung eher wie ein schöner Traum an. Obwohl sie mit einem Diplom- oder Masterabschluss ausgestattet sind, werden den Auszubildenden meistens lediglich Löhne in der Höhe von Ein-Euro-Jobs gezahlt. Hinzu kommen Ausbildungskosten, die weit im fĂŒnfstelligen Bereich anzusiedeln sind. Schulden und ein Minigehalt trotz Hochschulabschluss? Dieses PhĂ€nomen wird durch die Stellung der Therapeuten in spe erst möglich: Da sie in einer fachlichen Ausbildung sind, haben sie weder den Status eines Studenten, noch eines BerufstĂ€tigen.

Daher können KrankenhĂ€user die Nachwuchstherapeuten als Praktikanten fĂŒhren und dementsprechend die Löhne anpassen.

Einige der Psychotherapeuten in Ausbildung gehen mittlerweile auf die Barrikaden: Mit Demos und Klagen erhoffen sie sich eine Änderung der Ausbildungsbedingungen.

Mehr zum Artikel

Bildquelle: © Lupo / pixelio.de

Teile mit anderen
twitter Logofacebook LogoDigg LogoDel.icio.us LogoFriendFeed-Logomr. Wong iconXing iconGoogle +1 icon
Symbole von http://www.wpzoom.com

Sozialarbeiter sind unverzichtbar fĂŒr die Psychotherapie

27. August 2010 – 15:32 Timo (1245x aufgerufen)

„Sozialarbeiter werden in der Psychotherapie dringend gebraucht. Ihr Ausschluss von der Psychotherapeutenausbildung, wie es einige aktuelle VorschlĂ€ge zur Überarbeitung des Psychotherapeutengesetzes vorsehen, hĂ€tte verheerende Folgen fĂŒr die QualitĂ€t der Psychotherapie und damit unmittelbar fĂŒr psychisch kranke Menschen. Das ist die Kernthese einer Studie, die jetzt in der Schriftenreihe des Fachbereichs Sozialwesen an der Hochschule Niederrhein erschienen ist. Das Buch „Sind Sozialarbeiter nicht (mehr) gut genug? Betrachtungen zur Überarbeitung des Psychotherapeutengesetzes“ kann ab sofort bis zum Erscheinen der print-Ausgabe unter folgendem Link kostenlos herunter geladen werden.“ (vgl. idw-online.de, 27.08.10)

http://www.hs-niederrhein.de/fileadmin/dateien/fb06/Admin/Schriftenreihe/Band50/beck-borglaufs-download.pdf

Weitere Informationen finden sich unter:

http://idw-online.de/pages/de/news382080

Teile mit anderen
twitter Logofacebook LogoDigg LogoDel.icio.us LogoFriendFeed-Logomr. Wong iconXing iconGoogle +1 icon
Symbole von http://www.wpzoom.com

PlĂ€doyer fĂŒr die Ă€rztlichen Kompetenzen in der Psychotherapie

2. Juli 2009 – 13:44 Timo (974x aufgerufen)

„Die Deutsche Gesellschaft fĂŒr Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde (DGPPN) warnt in ihrer aktuellen Stellungnahme zum „Forschungsgutachten zur Ausbildung zum psychologischen Psychotherapeuten und zum Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten“ des Bundesministeriums fĂŒr Gesundheit (BMG) vor einer schleichenden Kompetenzerweiterung bzw. VerĂ€nderung im TĂ€tigkeitsprofil der Psychologischen Psychotherapeuten. Krankschreibungen, die Verordnung von Medikamenten sowie die Einleitung von Verfahren zur Unterbringung und Betreuung von Menschen mit psychischen Erkrankungen mĂŒssen primĂ€re Aufgabe der FachĂ€rzte fĂŒr Psychiatrie und Psychotherapie bleiben.“ (idw online, 02.07.09)

http://idw-online.de/pages/de/news322673

Und ausfĂŒhrlicher:

http://media.dgppn.de/mediadb/media/dgppn/pdf/stellungnahmen/2009/stn-dgppn-09-05-forschungsgutachten-ausbildung-psychotherapeuten.pdf

Teile mit anderen
twitter Logofacebook LogoDigg LogoDel.icio.us LogoFriendFeed-Logomr. Wong iconXing iconGoogle +1 icon
Symbole von http://www.wpzoom.com