Logo/Hauptseite des SSG Psychologie
Logo/Hauptseite der Saarlšndischen Universitšts- und Landesbibliothek

Vorgesetzte können Burnout am Arbeitsplatz deutlich reduzieren

22. Mai 2010 – 09:11 Timo (1429x aufgerufen)

„Wenn F√ľhrungskr√§fte ihre Mitarbeiter bei der Arbeit sozial unterst√ľtzen, sinkt das Burnout-Risiko in den Unternehmen erheblich. Beenden oder unterbrechen die Vorgesetzten ihre Unterst√ľtzung jedoch, steigen die durch Burnout bedingten Ausf√§lle in der Belegschaft schnell wieder auf den vorherigen Stand.“ (idw-online.de, 22.05.10)

http://idw-online.de/pages/de/news369881

Teile mit anderen
twitter Logofacebook LogoDigg LogoDel.icio.us LogoFriendFeed-Logomr. Wong iconXing iconGoogle +1 icon
Symbole von http://www.wpzoom.com

Bewerber-Diskriminierung: Tobias wirft Serkan aus dem Rennen

12. Februar 2010 – 13:42 Timo (1442x aufgerufen)

„Und ist der Lebenslauf noch so toll – klingt ein Name t√ľrkisch, haben Jobbewerber schlechtere Chancen. Forscher haben Namenslotto mit fiktiven Studenten gespielt. Sie best√§tigen, was immer vermutet wurde: Tobias und Dennis bekommen meist das Praktikum, Serkan und Fatih gehen oft leer aus.“ (spiegel.de, 12.02.10)

http://www.spiegel.de/unispiegel/jobundberuf/0,1518,676649,00.html

Teile mit anderen
twitter Logofacebook LogoDigg LogoDel.icio.us LogoFriendFeed-Logomr. Wong iconXing iconGoogle +1 icon
Symbole von http://www.wpzoom.com

Psychische Gesundheit in der IT-Branche

20. Dezember 2009 – 12:03 Timo (1991x aufgerufen)

„Am 17. November 2009 um 21 Uhr lief auf Arte ein Dokumentarfilm von Ingolf Gritschneder: Burnout – Schuften bis zum Umfallen. Andreas Boes thematisierte dort die beunruhigende Gesundheitssituation von hochqualifizierten Angestellten in IT-Unternehmen, die er in dem Forschungsprojekt DIWA-IT untersucht hat. Sie sind einem „System permanenter Bew√§hrung“ ausgesetzt, so Boes – und dies f√ľhrt dazu, dass sie „immer wieder √ľber ihre Grenzen hinausgehen, dass sie am Abgrund des Zusammenbruchs entlangwandeln“. In besonders gef√§hrdeten Bereichen gaben mehr als 50% der Befragten an, dass sie sich immer wieder an der Grenze der Belastbarkeit erleben oder bereits einen Zusammenbruch erfahren haben.“ (idw-online.de, 20.12.09)

Die Sendung können Sie hier sehen:

http://www.arte.tv/de/2918800.html

Teile mit anderen
twitter Logofacebook LogoDigg LogoDel.icio.us LogoFriendFeed-Logomr. Wong iconXing iconGoogle +1 icon
Symbole von http://www.wpzoom.com

Intelligenztests bei der Personalauswahl

18. November 2009 – 09:35 Timo (1622x aufgerufen)

„Vielen Bewerbern graut’s vor Intelligenztests, manche Unternehmen schw√∂ren aber darauf – auch weil die Ergebnisse so sch√∂n eindeutig und objektiv wirken. Der Wert von IQ-Messungen bei der Mitarbeitersuche ist umstritten. Fast immer werden sie kombiniert mit anderen Verfahren.“ (spiegel.de, 16.11.09)

http://www.spiegel.de/unispiegel/jobundberuf/0,1518,658825,00.html

Teile mit anderen
twitter Logofacebook LogoDigg LogoDel.icio.us LogoFriendFeed-Logomr. Wong iconXing iconGoogle +1 icon
Symbole von http://www.wpzoom.com

Assessment-Center

17. November 2009 – 09:23 Timo (1343x aufgerufen)

„Als Alternative zum reinen Vorstellungsgespr√§ch stehen Assessment-Center hoch im Kurs. Personalchefs vertrauen oft darauf, es ist das Nadel√∂hr, durch das Bewerber f√ľr viele Stellen m√ľssen. Doch das Verfahren hat seine T√ľcken – mit ein paar Rollenspielchen ist es nicht getan.“ (spiegel.de, 16.11.09)

http://www.spiegel.de/unispiegel/jobundberuf/0,1518,659896,00.html

Teile mit anderen
twitter Logofacebook LogoDigg LogoDel.icio.us LogoFriendFeed-Logomr. Wong iconXing iconGoogle +1 icon
Symbole von http://www.wpzoom.com

Arbeiten nach der Pensionierung scheint gut f√ľr die Gesundheit zu sein

12. November 2009 – 09:46 Timo (1267x aufgerufen)

Pensionäre die vom einen auf den anderen Tag komplett mit dem Arbeiten aufhören sind weniger gesund als diejenigen, die zunächst von der Vollzeitbeschäftigung zu einer Teilzeitbeschäftigung wechseln. Dies ist das Ergebnis einer amerikanischen Studie von 2009.

http://www.apa.org/releases/working-retirees.html

Teile mit anderen
twitter Logofacebook LogoDigg LogoDel.icio.us LogoFriendFeed-Logomr. Wong iconXing iconGoogle +1 icon
Symbole von http://www.wpzoom.com

Köpfchen oder Schönheit?

16. Juni 2009 – 12:57 Timo (1733x aufgerufen)

Forscher finden heraus: Nicht nur Intelligenz bestimmt, ob man einen guten Job bekommt und viel Geld verdient. Laut einer Studie spielen auch Attraktivität und Selbstvertrauen eine wichtige Rolle.

http://www.apa.org/releases/brains-beauty.html

Teile mit anderen
twitter Logofacebook LogoDigg LogoDel.icio.us LogoFriendFeed-Logomr. Wong iconXing iconGoogle +1 icon
Symbole von http://www.wpzoom.com

Soziale Bindungen am Arbeitsplatz können Produktivität steigern

15. Juni 2009 – 13:14 Timo (1489x aufgerufen)

Wer mit leistungsstarken Freunden am Arbeitsplatz zusammen ist, arbeitet selbst produktiver. Diesen „Zusammenhang konnten Wissenschaftler britischer und US-amerikanischer Universit√§ten jetzt durch einen umfangreichen Feldversuch belegen. Laut der Studie, die beim Bonner Institut zur Zukunft der Arbeit (IZA) erschienen ist, stieg die Produktivit√§t leistungsschw√§cherer Arbeitskr√§fte um 10%, wenn sie im direkten Umfeld ihrer Freunde eingesetzt wurden. Umgekehrt reduzierten zwar die produktiveren Kollegen ihre eigene Leistung, wenn sie w√§hrend der Arbeit in direktem Kontakt mit schw√§cheren Freunden standen, doch f√ľr das Unternehmen ergab sich insgesamt ein positiver Produktivit√§tseffekt.“ (idw-online, 15.06.09)

http://ftp.iza.org/dp4190.pdf

Teile mit anderen
twitter Logofacebook LogoDigg LogoDel.icio.us LogoFriendFeed-Logomr. Wong iconXing iconGoogle +1 icon
Symbole von http://www.wpzoom.com