Logo/Hauptseite des SSG Psychologie
Logo/Hauptseite der Saarländischen Universitäts- und Landesbibliothek

Möglicher Zusammenhang zwischen schlechtem Schlaf und der Bildung von Alzheimer Plaques entdeckt

28. Oktober 2013 – 09:52 wal (1210x aufgerufen)

Gehirnscans

Forscher der Johns Hopkins Bloomberg School of Public Health in Baltimore haben einen möglichen Zusammenhang zwischen schlechtem Schlaf und der Bildung von Alzheimer Plaques entdeckt. Hierzu wurden 70 Scans von Probanden mit Schlafstörungen ( weniger als fünf Stunden Schlaf pro Nacht oder eine berichtete schlechte Schlafqualität) begutachtet. Die Wissenschaftler fanden heraus, dass bei den Studienteilnehmern vermehrt amyloide Plaques entdeckt werden konnten, obwohl diese nicht an Alzheimer erkrankt waren. Um einen möglichen Zusammenhang zwischen schlechtem Schlaf und der Ausbildung einer Alzheimer-Erkrankung weiter aufzudecken, sind jedoch noch weitere Studien nötig.

 

Plaques: Bei der Alzheimer-Erkrankung häufen sich vermehrt sogenannte Plaques im Gehirn an. Diese bestehen aus Proteinfragmenten, den Beta-amyloiden.

 

Mehr zum Beitrag

 

Mehr zum Thema Alzheimererkrankung finden Sie im Literaturbestand der Saarländischen Universitäts- und Landesbibliothek

Buchtipp

Bildquelle: © Dieter Schütz / pixelio.de

Teile mit anderen
twitter Logofacebook LogoDigg LogoDel.icio.us LogoFriendFeed-Logomr. Wong iconXing iconGoogle +1 icon
Symbole von http://www.wpzoom.com

TV-Tipp: „Rechtlos und ausgeliefert? Schicksal Demenz“

21. September 2013 – 09:39 kri (1023x aufgerufen)

Alte Hände

Die Demenz ist im Vormarsch. Je älter wir werden, umso wahrscheinlicher ist es an dieser heimtückischen Krankeit zu erkranken, die die Erinnerungen einfach löscht. Im fortgeschrittenen Stadium sind die Erkrankten nicht mehr fähig alleine zu leben und sind auf fremde Hilfe angewiesen. Da viele Angehörige und Verwandte die Pflege nicht übernehmen können, leben viele Patienten im Altersheim.

Die Dokumentation widmet sich der Betreuung von dementen Personen. Missstände werden aufgezeigt, wenn z.B. die Senioren trotz massiver Nebenwirkungen mit Neuroleptika ruhiggestellt werden. Andrerseits gibt es auch Alternativen zu dieser medikamentiösen Behandlungen, die neuen Hoffnungsschimmer darstellen.

 

Zu sehen am Montag, 30.09.2013, um 23:30 auf BR.

 

Mehr zur Sendung

 

Bildquelle: © Fotobox  / pixelio.de

Teile mit anderen
twitter Logofacebook LogoDigg LogoDel.icio.us LogoFriendFeed-Logomr. Wong iconXing iconGoogle +1 icon
Symbole von http://www.wpzoom.com

Mutiertes Gen begĂĽnstigt Alzheimer im Alter

19. November 2012 – 07:19 kri (700x aufgerufen)

Seniorin

Alzheimer ist längst zu einer Epidemie der heutigen Gesellschaft geworden. Bisher sind die Ursachen für die Krankheit nur grob bekannt. Kürzlich konnte ein Gen identifiziert werden, was bei einigen Alzheimer-Erkrankten mutiert war.

Mehr zum Artikel

Wenn Sie mehr über Alzheimer lesen möchten, empfehlen wir folgendes Werk:

Alzheimer: Eine Krankheit verstehen und annehmen von Gudrun Andres, Heinz Bille und Friedrich Straub

Bildquelle: © Gerd Altmann/ pixelio.de

Teile mit anderen
twitter Logofacebook LogoDigg LogoDel.icio.us LogoFriendFeed-Logomr. Wong iconXing iconGoogle +1 icon
Symbole von http://www.wpzoom.com

Bielefelder Biologen lassen Teile des erwachsenen Gehirns nachwachsen

7. Februar 2012 – 17:03 tom (1033x aufgerufen)

Biologen der Universität Bielefeld haben es geschafft, in erwachsenen Gehirnen neue Zellen wachsen zu lassen.

Zum Artikel…

Bildquelle: © Dieter Schütz / pixelio.de

Teile mit anderen
twitter Logofacebook LogoDigg LogoDel.icio.us LogoFriendFeed-Logomr. Wong iconXing iconGoogle +1 icon
Symbole von http://www.wpzoom.com

Tiefenhirnstimulation: Strom gegen das Vergessen

30. November 2011 – 14:14 tom (992x aufgerufen)

Hirnschrittmacher könnte Alzheimerschäden verhindern.

Zum Artikel… (Deutsch)

Teile mit anderen
twitter Logofacebook LogoDigg LogoDel.icio.us LogoFriendFeed-Logomr. Wong iconXing iconGoogle +1 icon
Symbole von http://www.wpzoom.com

Erinnerungen verschwinden, Emotionen bleiben

6. Mai 2010 – 10:21 Timo (1323x aufgerufen)

„GefĂĽhle sind standhafter als Erinnerungen. Dies haben Forscher in einem Experiment mit Patienten beobachtet, die unter schwerem Gedächtnisverlust leiden. Erlebte Emotionen verschwinden im Gegensatz zur Erinnerung an das aufwĂĽhlende Erlebnis nicht.“ (spiegel.de, 30.04.10)

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,688566,00.html

Teile mit anderen
twitter Logofacebook LogoDigg LogoDel.icio.us LogoFriendFeed-Logomr. Wong iconXing iconGoogle +1 icon
Symbole von http://www.wpzoom.com