Logo/Hauptseite des SSG Psychologie
Logo/Hauptseite der Saarlšndischen Universitšts- und Landesbibliothek

Die Wirkung von Musikunterricht in der Kindheit auf die Klangverarbeitung im Alter

14. November 2013 – 00:01 wal (699x aufgerufen)

Eine Geige

Langj√§hriges¬† Musizieren in der Kindheit hat m√∂glicherweise einen positiven Effekt auf die Verarbeitung von Kl√§ngen im Gehirn √§lterer Erwachsener. Dies scheint laut einer Studie der Northwestern University auch dann der Fall zu sein, wenn seit Jahrzehnten nicht mehr aktiv ein Instrument gespielt wurde. Zur √úberpr√ľfung der Hypothese wurde Senioren eine Silbe vorgespielt. W√§hrend der Sitzung waren die Probanden kontinuierlich mit einem EEG verbunden, das die Wahrnehmungen im H√∂rzentrum der Versuchsteilnehmer „aufzeichnete“. Ergebnis: Die Senioren, die in ihrer Kindheit mehrere Jahre aktiv musiziert hatten, zeigten eine schnellere Verarbeitung als die Probanden, die nie ein Instrument gespielt hatten.

Mehr zum Artikel

Mehr zum Thema finden sie im B√ľcherbestand der Saarl√§ndischen Universit√§ts – und Landesbibliothek.

Buchtipp

Bildquelle: © Rainer Sturm / pixelio.de

Teile mit anderen
twitter Logofacebook LogoDigg LogoDel.icio.us LogoFriendFeed-Logomr. Wong iconXing iconGoogle +1 icon
Symbole von http://www.wpzoom.com

Wie der Kontext das subjektive Alter von Senioren beeinflussen kann

8. November 2013 – 00:01 wal (762x aufgerufen)

Welkes Laub auf dem Boden.Sich innerhalb von f√ľnf Minuten vier Jahre √§lter f√ľhlen? Laut einer Studie der Texas A&M University ist genau das m√∂glich. In einem Versuch wurde einer Gruppe von Senioren eine Liste mit 30 W√∂rtern gezeigt, die sp√§ter in einem Erinnerungstest abgefragt wurden. Nach dieser Testung gaben die Probanden ein h√∂heres subjektives Alter an als noch wenige Minuten zuvor. Auch drei weitere Versuche mit j√ľngeren und √§lteren Probanden st√ľtzen das Ergebnis. Allerdings konnte der Effekt bei den j√ľngeren Versuchsteilnehmern nicht nachgewiesen werden. Die Forscher vermuten hinter dem Ph√§nomen das Wirken eines sozialen Stereotyps: Dem weitverbreiteten Fehlschluss, dass Altern zwangsl√§ufig mit einem Erinnerungsverlust einherginge.

 

Mehr zum Artikel

 

Bildquelle: © Martin Schemm / pixelio.de

Teile mit anderen
twitter Logofacebook LogoDigg LogoDel.icio.us LogoFriendFeed-Logomr. Wong iconXing iconGoogle +1 icon
Symbole von http://www.wpzoom.com

Entscheidungsfähigkeit verändert sich mit dem Alter

17. Oktober 2013 – 00:01 wal (716x aufgerufen)

Zwei Schilder, die in unterschiedliche Richtungen zeigen.

Inwieweit verändert sich die Entscheidungsfähigkeit von Menschen mit dem Alter? Wird es vielleicht sogar schwieriger, Entscheidungen zu treffen, je älter man ist? Diesen Fragen ist eine Forschungsgruppe der Universität Yale nachgegangen. In der Studie nahmen Probanden verschiedener Altersgruppen an experimentellen Spielen teil. Im Laufe des Versuchs mussten immer wieder Entscheidungen, die sich auf mögliche Gewinne oder Verluste bezogen, getroffen werden. Es zeigte sich, dass die älteren Versuchsteilnehmer durchweg inkonsistentere Entscheidungen trafen. D.h. sie entschieden sich auch in scheinbar ähnlichen Situationen unterschiedlich und erzielten auch weniger Gewinne. Die Ergebnisse deuten auf eine schlechtere Entscheidungsfähigkeit im Alter hin.

Mehr zum Artikel

Bildquelle: © Rainer Sturm/ pixelio.de

Teile mit anderen
twitter Logofacebook LogoDigg LogoDel.icio.us LogoFriendFeed-Logomr. Wong iconXing iconGoogle +1 icon
Symbole von http://www.wpzoom.com

Spruch der Woche

22. August 2013 – 00:00 kri (578x aufgerufen)

Seniorin genießt Sonne

„Nur wer sein Alter verleugnet, f√ľhlt sich wirklich alt.“

 

Lilli Palmer (1914-1986), deutsche Schauspielerin

 

Bildquelle: © Rainer Sturm  / pixelio.de

Teile mit anderen
twitter Logofacebook LogoDigg LogoDel.icio.us LogoFriendFeed-Logomr. Wong iconXing iconGoogle +1 icon
Symbole von http://www.wpzoom.com

Zentrale Steuerung des Alterns verläuft im Gehirn

8. Mai 2013 – 13:01 kri (968x aufgerufen)

Figur eines Gro√üm√ľtterchen

Es ist nicht immer leicht das Alter von Fremden einzusch√§tzen. Auch wenn die √§u√üerlichen Zeichen des Alterns- wie graues und ausfallendes Haar, faltige Haut und einfallende Gesichtsz√ľge- auff√§llig sind, zeigen sie sich bei dem einen eher fr√ľher und st√§rker als bei dem anderen. Wissenschaftler konnten nun zeigen, dass ein Schalter im Gehirn beeinflusst, wann der Prozess des Alterns einsetzt. Wurde dieser blockiert, konnte das Altern bei M√§usen um 20% verlangsamt werden. Erstaunlich!

 

Zum Artikel

 

Bildquelle: ¬© Thomas Max M√ľller / pixelio.de

Teile mit anderen
twitter Logofacebook LogoDigg LogoDel.icio.us LogoFriendFeed-Logomr. Wong iconXing iconGoogle +1 icon
Symbole von http://www.wpzoom.com

TV-Tipp: Midlife-Crisis – Die Fakten

12. April 2013 – 18:27 kri (989x aufgerufen)

Eintrag im Duden

Bei dem Begriff Midlife-Crisis kommen einem viele Klischees in den Sinn: M√§nner mit Freundinnen, die j√ľnger als ihre T√∂chter sind, mit neuen, waghalsigen Besch√§ftigungen wie Fallschirmspringen oder Tiefseetauchen oder mit dem neuesten Sportwagen. Doch wieviel Wahres steckt in diesen Geschichten?

 

Dies wird in der Sendung „Midlife-Crisis- Die Fakten“ auf arte von 13-14Uhr am 13.04.2013 hinterfragt.

Interviewt werden Mediziner, Anti-Aging-Spezialisten und Psychologen, warum das biologische Alter mit dem tats√§chlichen Alter nicht unbedingt identisch ist und warum der Mensch sich in der Lebensmitte bisweilen unwohl in seiner Haut f√ľhlt.

 

Mehr Informationen √ľber die Sendung finden Sie hier

Bildquelle: ¬© Dieter Sch√ľtz/ pixelio.de

Teile mit anderen
twitter Logofacebook LogoDigg LogoDel.icio.us LogoFriendFeed-Logomr. Wong iconXing iconGoogle +1 icon
Symbole von http://www.wpzoom.com

Langweiler mit preußischen Tugenden leben länger

2. Februar 2012 – 11:52 tom (1049x aufgerufen)

Ern√§hrung und Sport sind √ľberbewertet, wichtiger ist die Pers√∂nlichkeit. Vor allem disziplinierte und zielstrebige Menschen erreichen ein Methusalem-Alter.

Zum Artikel…

Bildquelle: © gino73 / pixelio.de

Teile mit anderen
twitter Logofacebook LogoDigg LogoDel.icio.us LogoFriendFeed-Logomr. Wong iconXing iconGoogle +1 icon
Symbole von http://www.wpzoom.com

Studie: Alt werden im Gefängnis

7. Juni 2011 – 22:06 tom (3467x aufgerufen)

Die Menschen leben immer l√§nger, der Anteil der Alten nimmt stetig zu. Dies gilt auch f√ľr Gefangene. Die bestehenden Gef√§ngnisordnungen ber√ľcksichtigen die altersbedingten Besonderheiten der Insassen allerdings nur unzureichend.

Bildquelle

Zum Artikel… (Deutsch)

Teile mit anderen
twitter Logofacebook LogoDigg LogoDel.icio.us LogoFriendFeed-Logomr. Wong iconXing iconGoogle +1 icon
Symbole von http://www.wpzoom.com

Im Laufe ihres Lebens werden die Deutschen immer religiöser

26. April 2011 – 14:18 tom (1349x aufgerufen)

Im Laufe ihres Lebens werden die Deutschen immer religi√∂ser. Das ist das zentrale Ergebnis einer k√ľrzlich in der ‚ÄěK√∂lner Zeitschrift f√ľr Soziologie und Sozialpsychologie‚Äú ver√∂ffentlichten Studie des Chemnitzer Soziologen Daniel Lois. ‚ÄěMit zunehmendem Alter besuchen vor allem die Westdeutschen immer h√§ufiger einen Gottesdienst‚Äú, sagt Lois.

Bildquelle

Zum Artikel… (Deutsch)

Teile mit anderen
twitter Logofacebook LogoDigg LogoDel.icio.us LogoFriendFeed-Logomr. Wong iconXing iconGoogle +1 icon
Symbole von http://www.wpzoom.com

Kinder: Investition ins Gl√ľck

21. März 2011 Р10:58 tom (1112x aufgerufen)

Je mehr Kinder ein junges Paar hat, desto weniger zufrieden ist es. Ab dem Alter von 40 Jahren wendet sich das Blatt: Dann bedeuten mehr Kinder mehr Lebensgl√ľck.

Bildquelle

Zum Artikel… (Deutsch)

Teile mit anderen
twitter Logofacebook LogoDigg LogoDel.icio.us LogoFriendFeed-Logomr. Wong iconXing iconGoogle +1 icon
Symbole von http://www.wpzoom.com