Logo/Hauptseite des SSG Psychologie
Logo/Hauptseite der Saarländischen Universitäts- und Landesbibliothek

Kategorie ‘Therapieformen’ ‘Therapieformen’ als RSS 2.0-Feed

Wenn der Therapeut plötzlich wechselt

26. September 2013 – 18:26 kri (217x aufgerufen)

Behandlungszimmer

Eine vertrauensvolle Beziehung zwischen Patient und Therapeut ist ein wesentlicher Faktor, der den letztendlichen Erfolg einer Therapie mitbestimmt. Die Psychotherapeuten investieren oft viele Sitzungen damit, ein Gefühl von Vertrautheit und Akzeptanz aufzubauen. Was passiert aber, wenn der Therapeut eines Patienten während der Behandlung wechselt. Egal obdie Abwesenheit absehbar- wie bei Mutterschutz oder Elternzeit- oder unvorbereitet wie bei Krankheiten oder Unfällen kommt, bringt sie einige Veränderungen mit sich, auch im Bezug auf die Abrechnung mit der Krankenkasse.

 

Zum Artikel

 

 

Bildquelle: © Stihl024  / pixelio.de

Teile mit anderen
twitter Logofacebook LogoDigg LogoDel.icio.us LogoFriendFeed-Logomr. Wong iconXing iconGoogle +1 icon
Symbole von http://www.wpzoom.com

TV-Tipp: “Rechtlos und ausgeliefert? Schicksal Demenz”

21. September 2013 – 09:39 kri (446x aufgerufen)

Alte Hände

Die Demenz ist im Vormarsch. Je älter wir werden, umso wahrscheinlicher ist es an dieser heimtückischen Krankeit zu erkranken, die die Erinnerungen einfach löscht. Im fortgeschrittenen Stadium sind die Erkrankten nicht mehr fähig alleine zu leben und sind auf fremde Hilfe angewiesen. Da viele Angehörige und Verwandte die Pflege nicht übernehmen können, leben viele Patienten im Altersheim.

Die Dokumentation widmet sich der Betreuung von dementen Personen. Missstände werden aufgezeigt, wenn z.B. die Senioren trotz massiver Nebenwirkungen mit Neuroleptika ruhiggestellt werden. Andrerseits gibt es auch Alternativen zu dieser medikamentiösen Behandlungen, die neuen Hoffnungsschimmer darstellen.

 

Zu sehen am Montag, 30.09.2013, um 23:30 auf BR.

 

Mehr zur Sendung

 

Bildquelle: © Fotobox  / pixelio.de

Teile mit anderen
twitter Logofacebook LogoDigg LogoDel.icio.us LogoFriendFeed-Logomr. Wong iconXing iconGoogle +1 icon
Symbole von http://www.wpzoom.com

Die Wirkung der Stimme auf die Seele

13. September 2013 – 09:57 kri (248x aufgerufen)

Mann schreit mit einem Megafon gen Himmel

“Der Ton macht die Musik.” lautet ein deutsches, geläufiges Sprichwort. Die Stimme eines Menschen ist verräterisch. Sie lässt Launen und CharakterzĂĽge erkennen und gibt sogar Hinweise auf Krankheiten. Neue Therapiekonzepte fĂĽr Depressionen oder ADHS nutzen eine Stimmanalyse als Hilfe fĂĽr eine Diagnose und die Behandlung.
Zum Artikel

Bildquelle: © M.E.  / pixelio.de

Teile mit anderen
twitter Logofacebook LogoDigg LogoDel.icio.us LogoFriendFeed-Logomr. Wong iconXing iconGoogle +1 icon
Symbole von http://www.wpzoom.com

Video: “Burnout oder Herzinfarkt- Die Leiden einer Leistungsgesellschaft”

31. Juli 2013 – 14:54 kri (320x aufgerufen)
Tomate im Nussknacker
Herzinfarkt und Burnout  sind beides Erkrankungen, die in den Zeiten vom ständigen Erfolg- und Zeitdruck stark zugenommen haben. Doch obwohl die Krankeiten vergleichbare Ursachen haben und ähnlich behandelt werden, ist ihre Wahrnehmung in der Gesellschaft sehr verschieden. Die Sendung «Reporter» begleitet Patienten aus einer Rehabilitationsklinik in Gais, die die Ruhe und Entspannung wieder lernen sollen.

 

Zum Video

 

Bildquelle: © Fabian Forban / pixelio.de

Teile mit anderen
twitter Logofacebook LogoDigg LogoDel.icio.us LogoFriendFeed-Logomr. Wong iconXing iconGoogle +1 icon
Symbole von http://www.wpzoom.com

TV-Tipp: “Das Kind kriegst du nicht”- Eltern im Scheidungskampf

19. Juli 2013 – 16:56 kri (302x aufgerufen)

Bild von Eheringen in kleine Teile geschnitten

Eine Scheidung bedeutet nicht nur das Zerbrechen einer Ehe, sondern auch in vielen Fällen das Trennen einer Familie. Nicht immer schaffen es die Eltern im Sinne ihrer Kinder miteinander und nicht gegeneinader zu handeln. In Deutschland hat etwa eine Million Kinder keinen Umgang mit ihren Vätern oder Müttern, weil das andere Elternteil dies nicht zulässt. In der Dokumentation werden Mütter und Väter gezeigt, die nach der Trennung keinen Kontakt mehr zu ihren Kindern haben dürfen. Aufgrund dieser dramatischen Einzelschicksale wird der Ruf nach mehr professionellen Hilfe- und Mediationangebote für Scheidungspaare verständlich.

 

Interesse geweckt? Dann schalten Sie am Dienstag, 23.07.2013, EinsFestival um 17:30Uhr ein.

 

Mehr Informationen zum Bericht

 

Bildquelle: © Cornerstone / pixelio.de

Teile mit anderen
twitter Logofacebook LogoDigg LogoDel.icio.us LogoFriendFeed-Logomr. Wong iconXing iconGoogle +1 icon
Symbole von http://www.wpzoom.com

Psychische Belastungen durch Diabetes besser behandeln

3. Juli 2013 – 10:27 kri (276x aufgerufen)

Insulinpen

Menschen mit Diabetes leiden doppelt so oft unter einer Depression wie die Normalbevölkerung. Dabei ist edie gefährliche Wechselwirkung der Diabetes und der Depression zu beachten. Einerseits erhöht eine Depression das Risiko, einen Typ-2-Diabetes zu entwickeln, andererseits können die Belastungen der körperlichen Erkrankung und der intensiven Behandlung die Niedergeschlagenheit und Antriebslosigkeit verstärken. Daher hat die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) eine neue Leitlinie zum Thema „Psychosoziales und Diabetes” in Zusammenarbeit mit einer Reihe anderer Fachgesellschaften erstellt. Diese soll die Erkennung psychosozialer Probleme und psychischer Erkrankungen, deren Behandlung und die Schulung der Betroffenen verbessern.

 

Zum Artikel

 

Bildquelle: © Michael Horn  / pixelio.de

Teile mit anderen
twitter Logofacebook LogoDigg LogoDel.icio.us LogoFriendFeed-Logomr. Wong iconXing iconGoogle +1 icon
Symbole von http://www.wpzoom.com

Systemische Therapie

13. Mai 2013 – 08:25 kri (275x aufgerufen)

Schemen von Kind und Eltern

Im Fokus einer Therapie steht oft nur der Betroffene selbst. Doch die Probleme des Einzelnen wirken sich auch auf sein soziales Umfeld- die Familie, den Partner oder andere, nahstehende Personen- aus und gleichzeitig beeinflusst dieses den Verlauf und den Erfolg der Therapie mit. Hier knĂĽpft die systemische Therapie an, die im sozialen GefĂĽge des Betroffenen nach den Ursachen fĂĽr die Probleme suchen.

Zum Artikel

 

Bildquelle: © Wilhelmine Wulff / pixelio.de

Teile mit anderen
twitter Logofacebook LogoDigg LogoDel.icio.us LogoFriendFeed-Logomr. Wong iconXing iconGoogle +1 icon
Symbole von http://www.wpzoom.com

Die Vielfalt der Musiktherapie

19. April 2013 – 11:35 kri (326x aufgerufen)

Kleiner Junge mit Instrument

Die Einsatzgebiete der Musiktherapie können sich sehr vielfältig gestalten. Bei Kindern mit einer Sprachstörung können Musiktherapeuten helfen Worte zu entdecken und zu gebrauchen. Mit einem Projekt von dem Freien Musikzentrum München wurde auch der Einfluss auf das Gemeinschaftsgefühl gezeigt. Dieser Befund wird auch von einer bisher noch unveröffentlichten Studie der Universität Frankfurt am Main unterstützt, nach der die Konzentrationlesitung und der Klassenzusammenhalt von Schülern in Grundschulen mit einem stark ausgebauten Musikunterricht deutlich stärker ausgeprägt ist.

Zum Artikel

Bildquelle: © moonlena / pixelio.de

Teile mit anderen
twitter Logofacebook LogoDigg LogoDel.icio.us LogoFriendFeed-Logomr. Wong iconXing iconGoogle +1 icon
Symbole von http://www.wpzoom.com

Helfen Yoga und Entspannungsmethoden beim Kinderwunsch?

17. April 2013 – 10:05 kri (304x aufgerufen)

Babyhand

In Deutschland haben sechs Millionen Menschen keine Kinder, obwohl sie sich sehnlichst welche wünschen. Viele Paare sind bereit für ihren Traum von einer Familie alle Methoden auszuprobieren- darunter finden sich auch esoterische und alternative Heilmethoden wieder. Aber können Entspannungverfahren wirklich bei der Therapie einer Unfruchtbarkeit helfen? Experten halten diese Alternativen zu der klassischen Reproduktionsmedizin für gefährlich, weil sie den Paaren wertvolle Zeit stehlen können.

Mehr zum Artikel

 

Vertiefend empfehlen wir das Buch “Der Traum vom eigenen Kind- psychologische Hilfen bei unerfĂĽlltem Kinderwunsch” von Tewes Wischmann und Heike Stammer. Neben Fakten und Therapiemöglichkeiten erläutern die Autoren auch, wie sich der unerfĂĽllte Kinderwunsch auf die psychische Gesundheit auswirken kann. Sie finden das Buch auch hier bei uns.

 

Bildquelle: © Bettina Stolze / pixelio.de

Teile mit anderen
twitter Logofacebook LogoDigg LogoDel.icio.us LogoFriendFeed-Logomr. Wong iconXing iconGoogle +1 icon
Symbole von http://www.wpzoom.com

Legasthenie- Therapieerfolg: Neuer Einsatz von Computerspielen

13. März 2013 – 15:12 kri (542x aufgerufen)

 

Computerspiele

Action-Video- oder Computerspiele haben keinen guten Ruf. In den Medien oft als Killer-Spiele verschrien, wird ihnen nachgesagt die Entwicklung von Kindern, besonders das Aggressionverhalten, negativ zu beeinflussen. Ein Studie aus Italien bietet aber neue Befunde zum Umdenken. Die Forscher setzten die Spiele in der Therapie von Kindern mit Legasthenie, der Lese-Recht-Schreibschwäche, ein und konnten zeigen, dass diese neue und innovative Therapie viele bessere Erfolge  als die bisherigen Modelle erzielten. Die Forscher denken, dass die Spiele die Aufmerksamkeitsgabe, die bei Kindern mit Legasthenie vermutlich schäwcher ist, fördern.

 

Mehr zum Artikel

 

Wenn Sie mehr über Legasthenie oder anderen Lernstörungen lesen möchten, empfehlen wir folgendes Werk aus unserem Bestand:

“Lega…WAS?- Kinder mit Lernstörungen verstehen, fördern und stärken”

 

Bildquelle: © Gerd Altmann/dezignus.com/ pixelio.de

Teile mit anderen
twitter Logofacebook LogoDigg LogoDel.icio.us LogoFriendFeed-Logomr. Wong iconXing iconGoogle +1 icon
Symbole von http://www.wpzoom.com