Logo/Hauptseite des SSG Psychologie
Logo/Hauptseite der Saarlndischen Universitts- und Landesbibliothek

Ich lüge nur, wenn du lügst

28. März 2014 – 09:39 wal (611x aufgerufen) |

Kaubonbons in verschiedenen Farben.

Ehrlichkeit gilt als Tugend. Schon den Kleinsten wird eingetrichtert, dass sie ehrlich handeln und nicht lügen sollten. Und das, obwohl viele ihrer Erziehungsberechtigten selbst ihre Kinder schon einmal belogen haben. Doch haben Lügen der Eltern Auswirkungen auf die Erziehung ihrer Schützlinge? Was bringt Kinder dazu, zu lügen? Mit diesem Thema befasst sich eine Studie der University of California in San Diego.

Im Rahmen des Versuchsaufbaus sollten Kinder erraten, welches Stofftier sich unter einem Tuch befindet. Als Hinweis wurden Melodien gespielt, die entweder auf Winnie Puuh, das Krümelmonster oder Elmo (Figur aus der Sesamstraße) hindeuteten. In einem dritten Durchgang wurde jedoch „Für Elise“ gespielt, sodass die Kinder keine Assoziation dazu bilden konnten, welches Stofftier denn nun unter dem Tuch lag. Nun ging der Versuchsleiter aus dem Raum, sodass die Kinder die Möglichkeit bekamen, heimlich nachzuschauen. Dieser Teil des Versuchs war für alle Probanden gleich. Der Unterschied zwischen der Experimental- und der Kontrollgruppe bestand darin, dass die Kontrollgruppe lediglich zur Teilnahme bei diesem Spiel aufgefordert wurde, während die Experimentalgruppe mit dem Versprechen gelockt wurde, dass im Versuchslabor eine Schale Bonbons auf sie warten würde. Dort angekommen, stellte sich die Abmachung als Finte heraus. Der Versuchsleiter gab sogar zu, gelogen zu haben, damit die Kinder mitspielten.

Wie würde sich das Verhalten des Versuchsleiters auf die Handlungen der Kinder auswirken? Ergebnis: Während in der Kontrollgruppe nur 60% der 5-7 jährigen Kinder unter das Tuch lugten, waren es in der Experimentalgruppe schon 80 %. Wurden sie darauf angesprochen, logen von den Kindern der ersten Gruppe, die nachgeschaut hatten, unter 60%. In der Experimentalgruppe waren es 90%.

Waren die Kinder jünger, schauten mehr als 80% der Versuchspersonen nach dem Stofftier. Unabhängig von der Gruppenzugehörigkeit log etwa die Hälfte den Versuchsleiter auf Nachfrage an.

Mehr zum Artikel

Mehr zum Thema „Lügen und Kindheit“ finden Sie im Literaturbestand der Saarländischen Universitäts- und Landesbibliothek.

Buchtipp

Bildquelle: © Petra Bork / pixelio.de

Teile mit anderen
twitter Logofacebook LogoDigg LogoDel.icio.us LogoFriendFeed-Logomr. Wong iconXing iconGoogle +1 icon
Symbole von http://www.wpzoom.com

Kommentar schreiben