Logo/Hauptseite des SSG Psychologie
Logo/Hauptseite der Saarlndischen Universitts- und Landesbibliothek

Von Marshmallows und der Willenskraft

7. März 2014 – 10:55 wal (495x aufgerufen) |

Marshmallows, die in einer Schüssel liegen.

Das Experiment ist legendär: Walter Mischel legt ein Marshmallow vor ein Kind und bittet es, die Süßigkeit nicht zu essen, bis er wieder zurück ist. Sollte das Kind es schaffen, bekommt es als Belohnung ein zweites Marshmallow dazu. Ergebnis: Einige Kinder können warten, andere nicht. Die Zeit, die ein Kind schafft, zu warten, wird von Mischel als Maß für die Willenskraft gesehen. In einer Folgestudie zeigt sich, dass Kinder, die damals der Versuchung des Marshmallows widerstehen können, später auch erfolgreicher in der Ausbildung und der Schule sind.

Nun konnte Mischel 40 Jahre nach seinem berühmten „Marshmallow-Experiment“ zeigen, dass sich eine höhere Selbstkontrolle aus der Gehirnaktivität ableiten lässt. Probanden dieses Experimentes waren wieder die Kinder der ersten Studie, nun im Erwachsenenalter. Es zeigte sich, dass die ehemaligen Kinder, die besonders geduldig waren, scheinbar ihre neuronalen Netzwerke im Gehirn effizienter nutzten.

Mehr zu Artikel

Bildquelle: © Brigitte Heinen / pixelio.de

Teile mit anderen
twitter Logofacebook LogoDigg LogoDel.icio.us LogoFriendFeed-Logomr. Wong iconXing iconGoogle +1 icon
Symbole von http://www.wpzoom.com

Kommentar schreiben