Logo/Hauptseite des SSG Psychologie
Logo/Hauptseite der Saarlndischen Universitts- und Landesbibliothek

Die innere Gier

23. Januar 2014 – 08:34 wal (633x aufgerufen) |

Schokoladenstückchen, die als Euros eingepackt sind.

Sachen ansammeln, auch wenn man sie gar nicht benötigt und sie eventuell sogar persönliches Leid verursachen? Laut einer Studie der University of Chicago scheint es sich hierbei um eine ganz normale menschliche Reaktion zu handeln: In einem Versuch bekamen Probanden die Möglichkeit, sich Schokolade zu verdienen. Hierfür konnten die Versuchsteilnehmer zwischen angenehmer Musik und störendem Rauschen wählen. Je länger sie das Rauschen ertrugen, desto mehr Schokolade konnten sie verdienen. Die verdiente Schokolade durfte danach in einem fünf Minutenintervall gegessen werden. Wurde die Zeitspanne überschritten, mussten die restlichen Schokoladestücke zurückgegeben werden. Interessant hierbei: Die Probanden sollten im Vorhinein bestimmen, wieviel Schokolade sie überhaupt in fünf Minuten essen konnten. Dieser Wert belief sich im Durchschnitt auf vier Stücke.Vergleicht man nun diese Zahl mit der tatsächlich gehorteten Schokolade, so verdienten sich die Probanden im Schnitt 11 Stücke, obwohl sie gar nicht soviel essen konnten und den Rest zurückgeben mussten.

Mehr zum Artikel

Bildquelle: © Tim Reckmann / pixelio.de

Teile mit anderen
twitter Logofacebook LogoDigg LogoDel.icio.us LogoFriendFeed-Logomr. Wong iconXing iconGoogle +1 icon
Symbole von http://www.wpzoom.com

Kommentar schreiben