Logo/Hauptseite des SSG Psychologie
Logo/Hauptseite der Saarlndischen Universitts- und Landesbibliothek

Ekel auch durch Placebos „heilbar“

8. Juli 2013 – 15:58 kri (797x aufgerufen) |

Geröstete Maden

Maden, Spinnen, Larven und andere Insekten lösen bei der Mehrheit Gefühle des Ekels aus. Dieses Angewidertsein ist in den meisten Fällen normal und nicht weiter besorgniserregend. Wenn aber die Abscheu mit einer übersteigerten Angst bzw. Panik auftritt, kann dies einen störenden Einfluss auf das alltägliche Leben einnehmen. An der Universität in Graz wurde in einer Studie Ekel erstmals mit Placebo-Medikamenten „behandelt“. Während die Wirkungsweise von Placebos, sog. Scheinmedikamente, besonders in der Schmerzforschungung gut bekannt ist, wurden die Auswirkungen auf die Emotionen bisher wenig beachtet. Dieses Forschungsergebnis liefert wichtige Impulse für die Therapie von Angststörungen.

 

Mehr zum Artikel

 

Bildquelle: © Niki Vogt / pixelio.de

Teile mit anderen
twitter Logofacebook LogoDigg LogoDel.icio.us LogoFriendFeed-Logomr. Wong iconXing iconGoogle +1 icon
Symbole von http://www.wpzoom.com

Kommentar schreiben