Logo/Hauptseite des SSG Psychologie
Logo/Hauptseite der Saarlndischen Universitts- und Landesbibliothek

Sozialpsychologie: Sind Priming-Ergebnisse nur einmalige Effekte?

15. Juni 2013 – 09:28 kri (974x aufgerufen) |

Strichliste an der Tafel

In der Sozialpsychologie herrscht zur Zeit eine heftige Debatte über die Generalisierbarkeit von Ergebnissen in der Priming-Forschung. Den Stein ins Rollens brachte eine Publikation über die versuchte Replikation eines Klassikers der Priming-Experimenten: Der Wissenschaftler John Bargh ließ seine Probanden Sätze aus Wörtern bilden, die entweder im Zusammenhang mit dem Altern standen oder neutral waren. Probanden mit den Wörtern zum Thema „Alter“ liefen später einen Gang langsamer hinunter als die Kontrollgruppe. Die Freie Universität Brüssel konnte dieses aber so nicht replizieren.

Seitdem ist ein harter Streit zwischen den Sozialpsychologen über die Frage entfacht: Was Ergebnisse bedeuten, wenn sie nicht replizierbar sind?

 

Mehr zum Artikel

 

Bildquelle: © S. Hofschlaeger  / pixelio.de

Teile mit anderen
twitter Logofacebook LogoDigg LogoDel.icio.us LogoFriendFeed-Logomr. Wong iconXing iconGoogle +1 icon
Symbole von http://www.wpzoom.com

Kommentar schreiben