Logo/Hauptseite des SSG Psychologie
Logo/Hauptseite der Saarlndischen Universitts- und Landesbibliothek

Überraschend: 70% der Therapeuten weinen in Sitzungen

11. März 2013 – 07:13 kri (1279x aufgerufen) |

Hand, die Taschentuch reicht

Das eine Therapie eine anstrengender, schwieriger Prozess ist und es vorkommen kann, dass in einer oder mehreren Sitzungen Tränen fließen, scheint nicht verwunderlich. Aber erwartet man doch, dass der Patient weint und der Therapeut verständnisvoll, aber doch distanziert zuhört. Eine USA-Studie überrascht aktuell mit ihrem Ergebnis, dass etwa 70% der Therapeuten angaben, während einer Sitzung bereits geweint zu haben. Wieso es aber nicht schlecht sein kann, wenn der Therapeut Gefühle zeigt, können Sie hier nachlesen.

 

Mehr zum Artikel

 

Bildquelle: © Eva-Maria Roßmann/ pixelio.de

Teile mit anderen
twitter Logofacebook LogoDigg LogoDel.icio.us LogoFriendFeed-Logomr. Wong iconXing iconGoogle +1 icon
Symbole von http://www.wpzoom.com

Kommentar schreiben