Logo/Hauptseite des SSG Psychologie
Logo/Hauptseite der Saarlndischen Universitts- und Landesbibliothek

Neue Langzeitstudie: Zusammenhang zwischen Fernsehkonsum und unsozialem Verhalten

25. Februar 2013 – 08:24 kri (668x aufgerufen) |

Fernsehen

Die Diskussionen über die schädliche Wirkung des Fernsehkonsums auf die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen sind nicht neu. Eine aktuelle Langzeitstudie aus Neuseeland gibt neue Hinweise, dass exzessiver Fernsehkonsum in der Kindheit den Grundstein für unsoziales Verhalten legt. Erhoben wurde die Fernsehgewohnheiten von über 1000 Kinder  von 5 bis 10 Jahren. Ab 26 Jahren wurden die Studienteilnehmer zu ihrem Lebensweg befragt. Laut den Autoren ist ein deutlicher Zusammenhang zwischen den früheren Fernsehgewohnheiten und dem späteren Werdegang erkennbar. Personen, die in ihrer Kindheit viel fernsahen, zeigen ein höheres Risiko kriminell zu werden. In Prozenten ausgedrückt soll  jede Stunde, die ein Kind an einem Wochentag vor dem Fernseher verbringt, das Risiko als junger Erwachsener verurteilt zu werden um 30% erhöhen.

 

Mehr zum Artikel

 

Bildquelle: © Rolf van Melis/ pixelio.de

Teile mit anderen
twitter Logofacebook LogoDigg LogoDel.icio.us LogoFriendFeed-Logomr. Wong iconXing iconGoogle +1 icon
Symbole von http://www.wpzoom.com

Kommentar schreiben