Logo/Hauptseite des SSG Psychologie
Logo/Hauptseite der Saarlndischen Universitts- und Landesbibliothek

Der persönliche Duft

6. Februar 2013 – 18:17 kri (573x aufgerufen) |

Parfumflaschen

Wenn wir jemand mögen und uns die Person von Anhieb sympatisch ist, sagen wir oft, dass wir diese dann gut „riechen“ können. Aber kann der Mensch- wie andere Tierarten auch- sich bei der Auswahl des Partners auf seinen Geruchssinn verlassen? Evolutionsbiolgisch ist dies ganz sinnvoll, da der Geruch durch die Beschaffenheit des Immunsystems beeinflusst wird. Wenn sich zwei Individuen stark in der Ausprägung ihres Immunssystem unterscheiden, kann man dies auch „erschnüffeln“. Für die Zeugung gesunder Nachkommen ist ein Partner mit einem verschieden ausgeprägten Immunsystem die beste Entscheidung. Bisher gibt es widersprüchliche Befunde, ob der Mensch Personen mit unterschiedlichen Duft, also Immunsystem bevorzugt. Aber ob das sogenannte vomeronasale Organ, über das das „Erriechen“ läuft, auch beim Menschen existiert, sind sich die Forscher uneinig. Eine neue Studie zeigt aber, dass Menschen Parfums bevorzugen, die den eigenen Geruch unterstreichen. Demnach scheinen wir ein Gespür für den eigen Duft zu haben.

Mehr zum Artikel

Teile mit anderen
twitter Logofacebook LogoDigg LogoDel.icio.us LogoFriendFeed-Logomr. Wong iconXing iconGoogle +1 icon
Symbole von http://www.wpzoom.com

Kommentar schreiben