Logo/Hauptseite des SSG Psychologie
Logo/Hauptseite der Saarlndischen Universitts- und Landesbibliothek

Paare mit gleicher Aufgabenverteilung im Haushalt haben weniger Sex

5. Februar 2013 – 09:14 kri (971x aufgerufen) |

ausgezogene Kleidungsstücke vor dem Bett

Die gleiche Aufgabenverteilung von Männern und Frauen im Haushalt kann zu eine Verringerung der sexuellen Aktivität eines Paares führen. Das Ergebnis liefert eine neue Studie von Wissenschaftler aus Madrid, die eine Befragung in den USA von über 4000 heterosexuellen, zwischen 1990 und 1992 getrauten Paare auswertete. In der Erhebung wurden zwischen eher „männlichen“ Haushaltspflichten wie Rasenmähen und Autoaufgaben und eher „weiblichen“ Tätigkeiten wie Kochen, Putzen unterschieden. Generell zeigte sich, dass Frauen mehr bei den männlichen Aufgaben halfen (etwa ein Drittel) als umgekehrt (nur ein Fünftel). Interessant ist aber, dass Ehepaare, bei denen eine klare Rollenverteilung im Haushalt bestand, etwa 60% mehr Sex  hatten als Paare, bei denen vorwiegend der Mann für die Erledigung der Pflichten verantwortlich war. Die Erklärung für diesen Befund und mehr über mögliche Einflussfaktoren wie die Berufstätigkeit und allgemeine Zufriedenheit mit der Ehe, finden sie hier.

Die Forscher aber warnen davor, dass die Männer die falschen Schlüsse aus der Studie ziehen und keine Haushaltspflichten mehr übernehmen. Diese Verweigerung könnte zu Streitigkeiten und Konflikten führen sowie die Zufriedenheit der Frau mit der Ehe entscheiden schmälern.

Bildquelle: © Siegfried Fries/ pixelio.de

Teile mit anderen
twitter Logofacebook LogoDigg LogoDel.icio.us LogoFriendFeed-Logomr. Wong iconXing iconGoogle +1 icon
Symbole von http://www.wpzoom.com

Kommentar schreiben