Logo/Hauptseite des SSG Psychologie
Logo/Hauptseite der Saarlndischen Universitts- und Landesbibliothek

Kindheitstraumata verankern Gewalt im Gehirn

25. Januar 2013 – 08:40 kri (882x aufgerufen) |

Gewalt zwischen Schüler

Dass es einen Zusammenhang zwischen Kindheitstraumata und der Neigung zum aggressiven Verhalten gibt, ist seit längerem bekannt. Wie aber genau diese Verbindung zustande kommt, konnte erst kürzlich in Studien mit Ratten geklärt werden. So führten frühe, traumatische Erfahrungen der Nager nicht nur dazu, dass die Tiere sich aggressiverer und bissiger verhielten als Artgenossen, sondern auch zu veränderten Gehirnaktivitäten. Die Forscher beobachteten eine Untetraktivität einer bestimmten Gehirnregion, die besonders bei der Bewältigung von Konfliktsituationen aktiviert wird. Die Ratten sind also weniger fähig negative Impulse zu steuern. Interessant ist, dass eindeutige Parallelen beim Menschen existieren.

Zum Artikel

Bildquelle: © Martien Büdenbender/ pixelio.de

 

Teile mit anderen
twitter Logofacebook LogoDigg LogoDel.icio.us LogoFriendFeed-Logomr. Wong iconXing iconGoogle +1 icon
Symbole von http://www.wpzoom.com

Kommentar schreiben