Logo/Hauptseite des SSG Psychologie
Logo/Hauptseite der Saarlndischen Universitts- und Landesbibliothek

Möglicher Zusammenhang zwischen Luftverschmutzung und Autismusrisiko

6. Dezember 2012 – 16:46 kri (685x aufgerufen) |

Fabrik

Dass Schadstoffe in der Luft verschmutzen kann, ist nichts neues. Genauso wenig, dass Schwangere sich vor Gesundheitsrisiken wie Alkohol, Nikotin schützen sollen, um eine gesunde Entwicklung ihres Kindes zu garantieren. Neu ist aber die Vermutung von Forscher aus Chicago, dass das Atmen schadstoffreicher Luft das Risiko von Autismus erhöht. Die Forscher beobachteten, dass Kinder, deren Mütter stark verpesteter Luft ausgesetzt waren, mit einer bis zu dreimal höheren Wahrscheinlichkeit an Autismus erkrankten als Kinder, deren Mütter in schadstoffärmeren Gebieten lebten. Eine Ursache-Wirkung-Beziehung ist aber noch nicht geklärt.

Zum Artikel

Bildquelle: © Konstantinos Dafalias/ pixelio.de

Teile mit anderen
twitter Logofacebook LogoDigg LogoDel.icio.us LogoFriendFeed-Logomr. Wong iconXing iconGoogle +1 icon
Symbole von http://www.wpzoom.com

Kommentar schreiben