Logo/Hauptseite des SSG Psychologie
Logo/Hauptseite der Saarlndischen Universitts- und Landesbibliothek

Zeitlupe im Hirn

6. September 2012 – 14:45 kri (819x aufgerufen) |

Zwei Volleyballspieler

Zum Spannungsaufbau nutzen Regisseure oft die Methode der Zeitlupe. Eine kurze, aber für den weiteren Verlauf entscheidende Szene wird verlangsamt dargestellt. So wird ein Sportler gezeigt,  wie er einen Ball anvisiert, sich zu ihm hinbewegt, zum finalen Schlag ausholt und ihn dann meist erfolgreich verwandelt. Die Handlungstücke, die in der Realität oft nur ein Bruchteil einer Sekunde ausmachen, werden im Film über mehrere Sekunden gedehnt. Wissenschaftler konnten kürzlich zeigen, dass Sportler tatsächlich die Situation wie in Zeitlupe wahrnehmen. Mehr zu dieser interessanten Studie finden sie hier.

Bildquelle: © Gerd Altmann/ pixelio.de

Teile mit anderen
twitter Logofacebook LogoDigg LogoDel.icio.us LogoFriendFeed-Logomr. Wong iconXing iconGoogle +1 icon
Symbole von http://www.wpzoom.com

Kommentar schreiben