Logo/Hauptseite des SSG Psychologie
Logo/Hauptseite der Saarlndischen Universitts- und Landesbibliothek

Sport und gute Chefs- was bei Burnout hilft

20. Juli 2012 – 17:42 kri (951x aufgerufen) |

Mann, der nicht mehr weiter weiß

Das Burnout-Syndrom, was als Zustand der Erschöpfung mit mangelnder Leistungsfähigkeit beschrieben wird, gilt als die neue „Modekrankheit“. Wurde der Begriff 1974 das erste Mal von dem deutsch-amerikanischen Psychiater Herbert Freudenberger in einem Artikel erwähnt, steigt die Zahl der Betroffenen in den verschiedensten Berufsgruppen stetig an. Immer häufiger bekennen sich prominente Sportler, Politiker, Schauspieler und Moderatoren dazu, selbst unter dem Burnout-Syndrom gelitten zu haben.

Aber was hilft gegen dieses Gefühl der inneren Leere und der unendlichen Müdigkeit? In diesem Artikel auf welt.de können Sie nachlesen, welche Faktoren vor der Erkrankung schützen.  

Wie lautet Ihre Meinung zu diesem Artikel? Reichen regelmäßiger Sport und ein verständnisvoller Chef als „Mittel“ gegen das Burnout- Syndrom wirklich aus? Was erleichtert Ihnen auf der Arbeit den Umgang mit stressigen Anforderungen?

Wir sind gespannt.

 Zum Artikel

 

Bildquelle: ©  Gerd Altmann  / pixelio.de

Teile mit anderen
twitter Logofacebook LogoDigg LogoDel.icio.us LogoFriendFeed-Logomr. Wong iconXing iconGoogle +1 icon
Symbole von http://www.wpzoom.com

Kommentar schreiben