Logo/Hauptseite des SSG Psychologie
Logo/Hauptseite der Saarlndischen Universitts- und Landesbibliothek

Studie: Shooter-Spieler sind keine Militaristen

16. August 2011 – 11:55 tom (1393x aufgerufen) |

Neue Studie der Universität Hohenheim zeigt: Die persönliche Einstellung von Spielern zum Militär wird durch Ego-Shooter nicht beeinflusst.

Zum Artikel… (Deutsch)

Bildquelle: © Gerd Altmann/dezignus.com / PIXELIO

Teile mit anderen
twitter Logofacebook LogoDigg LogoDel.icio.us LogoFriendFeed-Logomr. Wong iconXing iconGoogle +1 icon
Symbole von http://www.wpzoom.com
  1. 2 Kommentare zu “Studie: Shooter-Spieler sind keine Militaristen”

  2. Ich bitte doch sehr um eine genaue Quelle der Originalstudie. Derzeit scheint es mir, als ob behauptet wird, dass das Nicht-Verwerfen der Nullhypothese gleichbedeutend mit ihrer Gültigkeit hätte. Da ich nicht annehme, dass das Ergebnis bestimmt wurde, aufgrund einer Berechnung des Beta-Fehlers mit angemessenem Niveau, also eigentlich dem gleichen, das man als Alpha-Niveau ansetzt, ist diese Studie nicht einmal Ansatzweise Aussagekräftig. Zumal die Veränderungen durch das Spielen von Shootern bei Personengruppen mit bestimmten Ausprägungen auf dem Big-Five Modell gerade nicht untersucht wurden.

    geschrieben von Fabian am 16. Aug, 2011

  3. Ja, es wäre schön wenn die Presseabteilung der Universität Hohenheim die Originalquelle angegeben hätte. Ich denke, dass man den Artikel aber durch eigene Recherche oder durch Anfrage bei den unter der Pressemitteilung genannten Personen herausfinden kann.

    geschrieben von tom am 29. Aug, 2011

Kommentar schreiben