Logo/Hauptseite des SSG Psychologie
Logo/Hauptseite der Saarlndischen Universitts- und Landesbibliothek

Sexsucht: Eine erfundene Krankheit?

16. Mai 2011 – 11:33 tom (2288x aufgerufen) |

 

Vor allem in den USA wird Sexsucht zunehmend als Massenleiden angesehen, das therapiert werden muss wie Alkoholismus. Auch in Deutschland gründen sich Selbsthilfegruppen. Doch Psychologen sehen darin eine von konservativen Moralaposteln erfundene Krankheit.

Zum Artikel… (Deutsch)

Teile mit anderen
twitter Logofacebook LogoDigg LogoDel.icio.us LogoFriendFeed-Logomr. Wong iconXing iconGoogle +1 icon
Symbole von http://www.wpzoom.com
  1. Ein Kommentar zu “Sexsucht: Eine erfundene Krankheit?”

  2. Aber klar doch!

    Alles, was sich nicht dem Geld-, Macht-, Sex- oder Gesundheitswahn unterwirft, muss ja krank sein. Und zwar nur weil Freud solche Triebe für gesund erklärt hat. Die perfekte zirkuläre Argumentation. Sehr wissenschaftlich.

    geschrieben von Im Potentia am 13. Sep, 2013

Kommentar schreiben